2012 Chardonnay – Markus Schneider


Kann er Weiß? Der 2012er Chardonnay von Markus Schneider aus der Pfalz.

Oder “nur” Rot?

Die Frage scheint im ersten Augenblick berechtigt. Was Markus Schneider zum Beispiel mit seinem Blackprint für das Image des deutschen Rotweins getan hat, habe ich ja schon hinlänglich beschreiben. Wie sieht es aber mit den Weißen aus? OK, ich hatte schon welche im Glas. Riesling und Chardonnay sogar. Aber eher … im vinophilen Genussverbund. Also werde ich hier keine große Überraschung erleben.

Viel spannender ist somit die Frage, wie Schneider den noch jungen 2012er Chardonnay “gestaltet”? Immerhin ist ja das Hauptargument der ABC-Trinker (Anything But Chardonnay), dass diese Rebsorte keinen eigenständigen Charakter hat und somit von jedem Weinmacher “frei gestaltet” werden kann. Zumindest im Rahmen seiner Böden und Möglichkeiten…

Verkostungsnotiz

Klassische Schlegelflasche in dunkelgrün mit schwarz-weißem, strukturiertem Etikett und schwarzem Schraubverschluss. Sehr minimalistisch.

Im Glas helles strohgelb.

Die Nase voluminös saftig. Gelber Apfel, Pfirsich, Honigmelone und noch ein paar Exoten, dazu frisches Gras und feuchter Stein.

Am Gaumen empfundene Frische und leicht cremiger Schmelz. Erneut Apfel, aber auch florale Elemente.

Kaum Säure. Sehr süffig. Wirkt eher halbtrocken.

Conclusion & Pairing

Der 2012er Chardonnay von Markus Schneider ist schon ein Brett. Aber doch elegant. Sogar ganz ohne Holz. Wunderbarer Speisebegleiter auch bei asiatischer oder allgemein pikanter Küche.

Und … Ja, er kann, der Markus…

WeinSpion – Votum

8,7 von 10 Loupes

WeinSpion – Shortcut

2012er ChardonnayMarkus Schneider |  | Qualitätswein | Pfalz | trocken | 0,75 l | 13,0 % vol |  ~ 8,50 € | Bezug: z.B. Fachhandel


Akte – Markus Schneider


WeinSpion – Kontakt

Markus Schneider


Am Hohen Weg 1

67158 Ellerstadt

Tel. +49(0)6237 – 7288


https://black-print.net/