2015 Anónimo – Douro – Ávidos


Eine Hommage, der 2015er Anónimo Douro von Ávidos.

So zumindest laut der Ávidos-Webpage.

Aus dem Zitat der Webpage ließe sich bestimmt eine schöne Geschichte stricken:

Homenagem ao oficial do Império Romano que viveu a paixão pela donzela.
(Eine Hommage an den Beamten des Römischen Reiches, Gegenstand der Leidenschaft der Jungfrau.)

avidosdouro.com

Allerdings würde meine Phantasie hier zu sehr in Richtung FSK18 gehen…

Dies ist also der zweite Wein im „Tasting Rooms“ in Cascais auf unserer Lissabon-Tour.

Gleichzeitig ist es auch der zweite Wein von Ávidos, eine Steigerung zum vorherigen Apaixonado sollte somit zu erwarten sein.

So oder so ist die Stimmung und das Ambiente hier im Tasting Room bestens.

Entsprechend hoch sind die Erwartungen…

Verkostungsnotiz

Das aufgeräumt wirkende Etikett des Anónimo mit einem stilisierten römischen Kämpfer vor Schwarz wirkt wertig.

Im Glas ein dunkles Rubinrot mit hellroten Reflexen.

Die Nase wird dominiert von einer Mischung aus schwarzen und roten Beerenfrüchten vor einem Hintergrund aus Holz- und Röstaromen sowie Kräutern und Gewürzen.

Die Komplexität des Bouquets findet sich ebenso am Gaumen. Johannisbeere, Kirsche, Pflaume und Heidelbeere kooperieren mit Holznoten, Estragon und weiteren ätherischen Noten. Bemerkenswert voluminöser Körper trotz filigraner Struktur der einzelnen Elemente.

Langer Abgang mit weichen Tanninen, dazu Schwarzkirsche im Nachhall.

Conclusion & Pairing

Der 2015er Anónimo Douro von Ávidos macht eine verdammt gute Figur und empfiehlt sich damit sowohl als Solist im Freundeskreis als auch als Begleiter zu deftigen und kräftigen Gerichten, reifem Käse, BBQ oder Wild.

WeinSpion – Votum

Votum 90 plus

WeinSpion – Shortcut

2015 Cuvée | Ávidos | Duoro | Touriga Nacional, Touriga Franca, Sousão | DOC | trocken
0,75 l | 13,5 % vol | ~25,00 € | Bezug: Fachhandel


Akte – Ávidos


Lissabon 2022 - Stadt, Land, Wein. Weinliste – Lissabon 2022

Translate »