werk2 meets WeinSpion


Was lange währt, wird endlich: … eine Pilzorgie.

Es war einmal ein Geschenk…

Die Einladung an Petra und Jojo von werk2 bestand ja schon lange, aber nun haben wir es endlich geschafft: Ein Wochenende in Winespy’s Kutting Edge! Jojo kam natürlich nicht mit leeren Händen, will meinen mit seinem Craft-Beer auf Weinhefe-Basis als auch mit diversen Rieslingen. Zumindest die letzteren werden hier beim WeinSpion so peu a peu auftauchen.

Die Tour

Nicht unbedingt von langer Hand geplant sind wir mit der Kasbachtalbahn hinauf auf die Höhen des Westerwaldes gefahren um dann zurück zu wandern. Natürlich nicht ohne einen Besuch in der Brauerei Steffens. Allerdings entwickelte sich der Wanderweg zu einem Pilz-Mekka (Parasole, Steinpilze, Maronen), so dass wir entsprechend beladen recht spät an der Brauerei ankamen und von dort auch (leider) mit dem Schienenbus zurück nach Linz fuhren. Unterwegs trafen wir auch noch Seelenverwandte, die unsere Pilz-, Wein- und Wanderlust teilten: Petra & Bernhard!

Der Abend (oder: Das große Fressen)

Eigentlich unspektakulär, aber durch die Funde der Tour konnten wir zu Hause in 3 Gängen in Pilzgerichten schwelgen. Selbst der spontanen Kontrolle von lokalen Pilz-Profis konnten wir standhalten! Dazu gab es (neben 2 gereiften Schätzchen) Highlights aus der Range an Rieslingen von werk2: dreamweaver, smalltalk, steptalk . Obwohl: das Opening machte eine “Trübe Trulla“! Somit war für jeden was dabei und der Abend verlief entsprechend erfolgreich…

Ein paar Impressionen vom Tag:
Akte – werk2