WeinSpion | Das Leben ist zu kurz für schlechten Wein


  • Kauf mich!

  • Seitenweise Wein

  • Secret & Service

  • Spionageringe

    2013 Grauer Burgunder – Junge Winzer

    Von Uli | 13.Dezember 2014

    Tiefgang, der 2013er Grauer Burgunder, Baden, aus LIDLs Viajero-Reihe “Junge Winzer”.

    Irgendwann musste ich ja mal zuschlagen.

    Die Reihe “Junge Winzer” gibt es nämlich schon länger. Sie gehört zum Projekt “Viajero”, in welchem LIDL versucht, zusammen mit Weinmachern und Weinexperten marktreife Produkte zu kreieren. Zu diesem Versuch gehören übrigens auch die “Bampfield-Punkte”, also LIDLs Ansatz, den Weinkritiker Richard Bampfield als hauseigenen Robert Parker zu etablieren. Kann man machen, muss man aber nicht. Was mich allerdings stört, ist die Tatsache, dass auf dem Etikett der jeweile junge Winzer nicht beim Namen genannt wird, der den Wein zu verantworten hat (abgesehen vom “Badischen Winzerverband” als Abfüller). In meinem Augen eine vertane Chance. Sowohl für LIDL, als auch für die/den Winzer. So wird aus einer eigentlich guten Idee am Ende vielleicht doch … Industriewein? Weiterlesen »

    Themen: 2013, Baden, Deutschland, Discounter und Co., Grauburgunder, LIDL, um / bis 005 Euro, Wein-Dossier, Weißwein | Kein Kommentar »

    2013 Vernaccia di San Gimignano DOCG – Rigogolo – Teruzzi & Puthod

    Von Uli | 7.Dezember 2014

    Fernweh inklusive, der 2013er Vernaccia di San Gimignano DOCG “Rigogolo” von Teruzzi & Puthod.

    Ich werde langsam zum LEH/Discounter-Verkoster. ;-)

    War aber auch zu reizvoll. Ein Vernaccia. Bei netto. Da kommen Erinnerungen auf. Nein, nicht an netto, sondern an San Gimignano. Während meines Studiums war ich jeweils mehrmals pro Jahr in Italien, hauptsächlich in der Toskana. Und die “Geschlechter-Türme”-Stadt gehörte fast immer zum Programm. Architektur, Kunst, Geschichte … und eben der Wein. Einen Grund für einen Besuch ist eigentlich immer zu finden. Im Glas vor Ort fasst immer ein Chianti oder ein Vernaccia. Leider hielt ich zu jener Zeit meine Verkostungserfahrunegn noch nicht in Notizen fest. Zeit, dies nachzuholen… Weiterlesen »

    Themen: 2013, Discounter und Co., netto, um / bis 005 Euro, Vernaccia di San Gimignano, Wein-Dossier, Weißwein | Kein Kommentar »

    2010 Syrah – Antu – MontGras / Ninquén

    Von Uli | 30.November 2014

    Seitenwechsel, der 2010er Syrah “Antu” vom Mont Gras Mountain Vinyard Ninquén , DO Colchagua, Chile.

    Zumindest auf der anderen Seite des Atlantiks. Und des Äquators. Chile.

    Der “Antu” hat übrigens noch eine weitere 2-Seitigkeit: Man findet ihn sowohl im Angebot des Weinfachhandels, als auch im Sortiment unseres Nahversorgers REWE. So gesehen gibt es also auch hier einige Schnittmengen in der Sichtweise des (Fach-) Handels und des Discounts im weiteren Sinne. Das Angebot überlappt sich, die Preise sind vergleichbar und den Endkunden freut es. Er hat nämlich somit die Möglichkeit, einen hochwertigen Wein zu erstehen, selbst wenn er nicht im Einzugsgebiet eines ambitionierten Händlers wohnt oder aber ungern online einkauft. Weiterlesen »

    Themen: 2010, Chile, REWE, Rotwein, Syrah / Shiraz, um / bis 010 Euro, Wein-Dossier | Kein Kommentar »

    2012 Falanghina del Sannio “Janare Senete” – La Guardiense

    Von Uli | 29.November 2014

    Hoppla, der 2012er Falanghina del Sannio “Janare Senete” von La Guardiense, unterstützt durch Ricardo Cotarella.

    Ja ja, ich war mal wieder bei “Feinkost Albrecht”, auch bekannt als ALDI. Und so wie meine Frau gestern, habe ich mich heute durch das Etikett zum Kauf verführen lassen. Wohlgemerkt “das Etikett”, nicht der “Gambero Rosso Anhänger”!

    Wie auch immer. Nun ist er in meinem Glas und ich bin … angenehm überrascht! Zugegebenermaßen war mir die Rebsorte Falanghina bis dato völlig unbekannt und somit habe ich heute in jedem Fall dazugelernt. Immerhin findet man gelegentlich diverse italienische Weißweine im Fokus der Weinszene, dann aber eher Pinot Grigio, Soave oder Grillo. Also: auf zu neuen Ufern! Weiterlesen »

    Themen: 2012, ALDI, Discounter und Co., Falanghina, Gambero Rosso, Italien, Kampanien, um / bis 005 Euro, Wein-Dossier | Kein Kommentar »

    2013 Grauer Burgunder trocken – Hammel & Cie

    Von Uli | 28.November 2014

    Schatzies Etiketten-Kauf, der 2013er Grauer Burgunder trocken von Hammel & Cie aus der Pfalz.

    Zumeist bleibt einem bei der Weinauswahl auf unbekanntem Terrain ohne direkte Verkostungsmöglichkeit nur das Etikett als Entscheidungshilfe. Dabei meine ich weniger die Angaben auf dem Flaschenrücken als das Design der Front.

    So auch heute bei meinem Schatz im Globus Lahnstein. Gesetzt war lediglich ein “deutscher Weißer” (was bei Petra fast schon gleichbedeutend mit Grauem Burgunder ist), der Rest war frei wählbar. Am Ende wurde daraus eben jener Burgunder vom Weingut der Familie Hammel aus der Pfalz, mit 8,99 € schon recht nah an der preislichen Schmerzgrenze  meiner Holden. Weiterlesen »

    Themen: 2013, Deutschland, Grauburgunder, Pfalz, um / bis 010 Euro, Wein-Dossier, Weißwein | Kein Kommentar »

    2006 Vinho Regional Alentejano – VIRTUDE – Herdade do Meio / Casa Agrícola João & António Pombo

    Von Uli | 25.November 2014

    Jungfrau & Kind. Der 2006er Vinho Regional Alentejano “VIRTUDE” von Herdade do Meio / Casa Agrícola João & António Pombo.

    Kennt Ihr das: Zur bestellten Pizza & Pasta gibts vom Lieblingsintaliener gerne mal eine Flasche Lambrusco umsonst dazu?! Oder Vino Tinto / Vino Bianco…

    OK, mein Lieblingsitaliener ist eigentlich ein Lieblingstürke (wie über 90% in Deutschland) und seine Küche ist ungefähr so italienisch wie der lösliche Espresso aus dem Automat in der Kantine. Aber zumindest ist er mediterran. Und er kann Rumpsteak. Aber ich  schweife ab. Vor einigen Tagen bekam in nun einen Weißen als Zugabe zu meiner Bestellung, verbunden mit einem gehauchten “Der soll gut sein!”. Aha. Immerhin musste ich zuhause feststellen, dass es sich um einen Portugiesischen Landwein von 2006 handelt. Ungewöhnlich, selbst für meinen Pizzatürken. Weiterlesen »

    Themen: 2006, Portugal, Wein-Dossier, Weißwein | Kein Kommentar »

    2013 Chablis AC – BEJOT / ALDI

    Von Uli | 23.November 2014

    Leichte Kost, der 2013er Chablis, abgefüllt von JBB (alias BEJOT – vins & terroirs) in Meursault für ALDI.

    Auch wenn ich die aktuelle Werbekampagne verschlafen habe, so musste ich trotzdem zugreifen, als ich die Tage bei ALDI Süd diesen Chablis für 8,99 € entdeckt habe. Zwar kein absolutes Schnäppchen, da für ALDI relativ teuer, aber doch für einen Chablis recht preiswert. Außerdem habe ich in meinen Statistiken festgestellt, dass gerade die Discounterweine immer wieder gerne hier im WeinSpion besucht werden. Zwei Gründe, mal wieder was vom deutschen Weindealer Nr. 1 zu verkosten. Allzu sehr verbiegen muss ich mich dazu sowieso nicht, denn trockene Weiße aus Frankreich fallen schon seit jeher in mein Interessensgebiet. Weiterlesen »

    Themen: 2013, Burgund, Chablis, Chardonnay, Frankreich, um / bis 010 Euro, Wein-Dossier, Weißwein | Kein Kommentar »

    2008 PIOS Douro D.O.C – Quinta de Vale de Pios, Lida

    Von Uli | 22.November 2014

    Satt & rot, der 2008er Pios tinto D.O.C von Quinta de Vale de Pios.

    Herbst ist Rotweinzeit, zumindest bei mir. Zumindest meistens. Zumindest manchmal… OK, eigentlich trinke ich immer wieder mal einen Roten, aber gerade jetzt passt es einfach am Besten. Der Pios steht schon länger bei mir im Weinregal und jetzt komme ich endlich mal dazu, ihn zu verkosten. Außerdem hatte ich schon länger keinen Portugiesen mehr im Glas. Aber genau hier kommt eben so maches “Leckerli” her, wie zum Beispiel auch der “fabelhaft“. Wäre doch glatt mal einen Vergleich wert, immerhin spielen ja auch beide Cuvées in der gleichen Preis- und Regionalklasse. Weiterlesen »

    Themen: 2008, Cuvée (Rot), Portugal, Rotwein, um / bis 010 Euro, Wein-Dossier | Kein Kommentar »

    2012 Pinot Gris ” Réserve Personelle” – “Rittersberg” Jean-Paul Schmitt – Alsace

    Von Uli | 16.November 2014

    Der Yves ist schuld! Im Glas: der 2012er Pinot Gris  “Réserve Personelle” von “Rittersberg”, Jean-Paul Schmitt aus dem Elsass.

    Mein leber Scholli, da hat der gute Beckustator aber ganz schon tief in die Punktekiste gegriffen. 93 von 100 Möglichen vergibt der Schweizer ausgerechnet an einen Elsässer Pinot Gris, also quasi einen Grauburgunder! Das ist schon heftig. Aber auch zu Recht? Immerhin ist Jean-Paul Schmitt auch hier im WeinSpion kein Unbekannter, denn sowohl seinen Pinot Auxerrois als auch seinen Cremant d’Alsace hatten wir hier schon verkostet. Und beide mit bleibendem Eindruck. Da kommt schon so etwas wie Vorfreude auf. Also – wie könnte man die spät-herbstliche Schreibsaison besser eröffnen, als mit dem Elsässer Tröpfchen aus der “persönlichen Reserve” des Rittersbergs?! Weiterlesen »

    Themen: 2012, Biowein, Elsass, Frankreich, Pinot Gris, Wein-Dossier, Weißwein | Kein Kommentar »

    2011 Riesling Alte Reben – Mainzer St. Alban – Weingut der Stadt Mainz – Familie Fleischer

    Von Uli | 22.September 2014

    Mainzer Rieslingkunst, der 2011er Riesling “Alte Reben Mainzer St. Alban” vom Weingut der Stadt Mainz, Familie Fleischer.

    Manchmal sollte man einfach auch mal einem Geschenk auf den Zahn fühlen. So wie diesem Riesling hier. Erhalten habe ich ihn als “Danke schön” von einer Organisation, die in Mainz ansässig ist. Daher passt natürlich der Name zum Programm. Zugegebenermaßen war ich schon die ganze Zeit ziemlich gespannt, wie der Wein wohl schmeckt, denn die Familie Fleischer ist im Weinwesen keine Unbekannte und der Name “Weingut der Stadt Mainz” wirkt irgendwie verpflichted groß. Dazu noch das offiziell wirkende Etikett… Soviel voarb: ich wurde nicht enttäuscht! Weiterlesen »

    Themen: 2011, Deutschland, Rheinhessen, Riesling, Wein-Dossier, Weißwein | Kein Kommentar »

    « Vorangehende Artikel