2021 Rosé – Illusion – Famile Allendorf


Out of my comfort zone, der 2021er Rosé “Illusion” von der Famile Allendorf.

Farbenfrohes Neuland für mich von Allendorf / Schönleber.

Gelegentlich trinke ich mal eine Rosé, gerade jetzt im Sommer.

Deutlich seltener habe ich auch schon mal einen milden (resp. lieblichen) Wein im Glas.

Aber einen milden Rosé? Das ist dann schon eine absolute Ausnahme.

Aber man ist ja offen für Alles und kann im Prinzip nur dazulernen.

Außerdem handelt es sich hier um einen VDP.Gutswein aus dem Rheingau, ergo muss ich mir mal um die grundsätzliche Qualität keinen Kopf machen.

Der Illusion wird übrigens aus dem Spätburgunder gewonnen und wird im Edelstahltank ausgebaut.

Seine Herkunft mit Böden aus Löss & Lehm verspricht überdies eine gewisse Mineralität.

Man darf gespannt sein.

Verkostungsnotiz

Das Etikett folgt der bereits bekannten Allendorf-Linie, der Weingutsname erscheint in erhabenen, hellem Rot.

Die Farbe im Glas ein sattes, kräftiges Lachsrosa mit Reflexen in Pink.

Die Nase verspricht süße, rote Beerenfrüchte sowie reife Sauerkirsche.

Am Gaumen dominieren Erdbeere und Himbeere, die Textur hat einen deutlich cremigen Schmelz.

Recht langer Abgang ohne Säure oder Gerbstoffe, im Nachhall Erdbeere.

Conclusion & Pairing

Der 2021er Rosé “Illusion” von der Famile Allendorf / Schönleber hat was von einem sommerlichen Cocktail.

Er passt als Welcome-Drink auf die nächste Familienfeier oder als Begleiter zur asiatisch-pikanter Küche sowie zum Dessert.

WeinSpion – Votum

WeinSpion – Shortcut

2021 Rosé | Familie Allendorf | VDP.Gutswein | Spätburgunder | Rheingau | lieblich
0,75 l | 10,5 % vol | ~ 9,50 € | Bezug: z.B. Erzeuger, Fachhandel, online


Akte Weingut Allendorf


Translate »