2021 Lugana Mandolara – Le Morette


Mandelduft vom Gardasee, der 2021er Mandolara, ein Lugana DOC von Le Morette.

Alpin-Mediterrane Weinkultur.

Der Gardasee ist nicht nur eins der beliebtesten Ziele deutscher Italien-Urlauber, es gibt dort auch eine rege Weinbaukultur.

Dieser Mandolara zum Beispiel ist ein 100%iger Trebbiano di Lugana, eine Rebsorte die auch nur im Anbaugebiet Lugana kultiviert wird, dabei darf man sie aber nicht mit dem namensgleichen Trebbiano verwechseln.

Der Name Mandolara ist übrigens auf die Mandelnote im Bouquet des Weins zurückzuführen, er stellt sozusagen so etwas wie ein olfaktorisches Alleinstellungsmerkmal dar…

So zumindest laut Fabio Zenato, dem Juniorchef und Kellermeister des Weinguts Le Morette / Valerio Zenato.

So gesehen sollte also dieser Wein (zumindest in den meisten von uns) so etwas wie eine Urlaubssehnsucht mit Lust auf den Gardasee erzeugen, quasi das Mittelmeer in Reichweite und die Alpen vor den Augen… 😉

Verkostungsnotiz

Das Etikett in Braun und Beige wirkt zwar etwas altbacken, aber irgendwie auch “etabliert”.

Im Glas ein helles, leuchtendes Strohgelb mit grünlich schimmernden, goldenen Reflexen.

Die Nase wird von einer leichten Mandelnote angeführt, dahinter folgen Aprikose und Birne sowie einige florale Noten.

Am Gaumen ein angenehmer, fruchtiger Schmelz, wenig Säure, dafür aber eine unterschwellige, mandelähnliche Bitterkeit.

Langer Abgang mit minimalen Gerbstoffen, im Nachhall reife Birne.

Conclusion & Pairing

Der 2021er Mandolara Lugana DOC von Le Morette / Valerio Zenato wird seinem Namen gerecht.

Ein angenehm leichter Terrassenwein mit Ambitionen zum Aperitif.

Er passt außerdem zu Antipasti, hellem Fleisch, Fisch und Meeresfrüchten.

WeinSpion – Votum

8,8 von 10 Loupes

WeinSpion – Shortcut

2021 Trebbiano di Lugana | Le Morette / Valerio Zenato | Veneto | Lugana | DOC | trocken
0,75 l | 12,5 % vol | ~ 10,00 € | Bezug: Fachhandel, online 


Translate »