2018 Riesling – 2samkeit – Bopparder Hamm – Didinger & Höfler


Rhein-Franken-Romantik, der 2018er Riesling “2samkeit” aus dem Bopparder Hamm von Ida Didinger und Johannes Höfler.

Und wieder ein Wein der Liebe. Sehr lecker übrigens…

Wäre damit schon das dritte Projekt dieser Art hier im WeinSpion (siehe unten).

Könnten von mir aus noch viel mehr werden, wenn das Ergebnis so ausfällt, wie bei den bisherigen.

Dieses mal also der Mittelrhein und Franken.

Genauer gesagt Ida Didinger vom Weingut Didinger aus Osterspai und Johannes Höfler vom VDP.Weingut Höfler aus Alzenau-Michelbach.

Da es sich beim 2samkeit (resp. Zweisamkeit) aber nicht um eine Cuvée oder einen Wein aus beiden Anbaugebieten handelt, ist es auch kein Landwein, sondern ein Ortswein aus dem Bopparder Hamm.

Verkostungsnotiz

Das Etikett folgt schon mal nicht dem bekannten Didinger-Design. Sehr schlicht, Kupfer und Grau auf Weiß, Kapsel ebenfalls Kupfer.

Im Glas ein mittleres Strohgelb mit grünen Nuancen und weißen Reflexen.

Die Nase verheißungsvoll fruchtig mit Birne, Apfel, Mandarine, Limone und floralen Noten.

Am Gaumen ein kristallklarer, aber weicher Fruchtextrakt, untermalt von Schmelz und einem Rest Säure. Schöner Abgang, Mandarine und Honig im Nachhall.

Conclusion

Der 2018er Riesling “2samkeit” aus dem Bopparder Hamm von Ida Didinger und Johannes Höfler macht richtig gute Laune.

Er läuft gut, verlangt nach mehr und lässt sich perfekt zu zweit genießen. Da wird der Name 2samkeit zum Programm.

WeinSpion – Votum

9,0 von 10 Loupes

WeinSpion – Shortcut

2018 Riesling  Weingut Didinger / VDP.Weingut Höfler | Mittelrhein | Deutschland | trocken | 0,75 l | 12,5 % vol | ~ 13,50 € | Bezug: z.B. Erzeuger (auch online), Fachhandel 

Wie gesagt ist der 2samkeit schon das dritte Kind der Wein-Liebe hier im WeinSpion. Die beiden anderen sind der 2019er Hand in Hand von Maike Näkel (Ahr) und Markus Klumpp (Baden) sowie der 2007er Fusion II von Carolin Willems (Saar) und Jürgen Hofmann (Rheinhessen).

Akte – Weingut Didinger