2016 Vivanco Blanco Rioja DOC – Viura Tempranillo Maturana – Bodegas Vivanco


Rioja in Weiß, der 2016er Vivanco Blanco Rioja, ein Cuvée aus Viura, Tempranillo und Maturana von den Bodegas Vivanco.

Rioja gleich Tempranillo. Na ja, vielleicht. Aber nicht immer Rot. Farbwechsel.

Bei Rioja denkt man fast automatisch an Rotwein, wie zum Beispiel den Tempranillo. Aber es geht auch hervorragend als Weißwein, sogar auch hier mit Tempranillo.

Nun sind ja weiße Spanier wie der von mir so geschätzte Verdejo nichts grundsätzlich neues, aber auf dem deutschen Markt definitiv unterrepräsentiert.

Insofern passt mir der Vivanco Blanco ganz gut ins WeinSpion-Konzept, auch wenn ich die Flaschenform mit dem Wulst am oberen Ende, eher “abwertend” finde.

Verkostungsnotiz

Historisierende Flasche nach einem Vorbild aus dem 18. Jahrhundert.

Im Glas ein sattes Goldgelb mit hellen, grünlichen Reflexen.

Die Nase dominiert von Apfel, gefolgt von Zitrone, Pfirsich und Blütenduft.

Am Gaumen erneut Apfel und weißes Steinobst. Kurzer Abgang, schöne Säure, kein nennenswerter Nachhall.

Kurz und gut, ein leichter Sommerwein mit ausdrücklicher Gastronomie-Empfehlung.

Conclusion & Pairing

Der 2016er Vivanco Blanco Rioja, ein Cuvée aus Viura, Tempranillo und Maturana von den Bodegas Vivanco ist der ideale Wein zum mediterranem Essen.

Frisch und fruchtig, aber ohne allzu markante Charaktereigenschaften oder Nachhall. Egal ob Pizza, Pasta, Paella oder Tapas sowie Salate und helles Fleisch, das Pairing dürfte passen.

WeinSpion – Votum

8,4 von 10 Loupes

WeinSpion – Shortcut

2016 Rioja Blanco | Bodegas Vivanco | 50% Viura, 35% Tempranillo blanco, 15% Maturana blanca  | Spanien | Rioja | DOC | trocken | 0,75 l | 13,5 % vol | ~ 9,50 € | Bezug: Fachhandel, online | Import: ardau.de


Akte – Bodegas Vivanco