2019 Albariño – pulpo – Rías Baixas DO – Pagos del Rey / Felix Solis


Geduldig, der 2019er Albariño “pulpo” aus dem Rías Baixas DO von Pagos del Rey bzw. Felix Solis.

Gib ihm Zeit und er kann was!

Es gibt Weine, da brauche ich schon einen Moment länger, um mir meine Meinung zu bilden.

Dieser Albariño gehört mit Sicherheit dazu. Sowohl die Nase als auch der Gaumen brauchen einen Moment, bis sie was zu tun bekommen. Dann aber richtig. Im Ganzen dem Verdejo nicht unähnlich, allerdings eine Spur herber bzw. salziger.

Zu Meeresfrüchten (z.B. gegrilltem Pulpo) definitiv die erste Wahl. Die Rebsorte Albariño wird ansonsten übrigens überwiegend in Portugals Vinho Verde eingesetzt!

Verkostungsnotiz

Olivgrüner Burgunderschlegel mit schwarz-weißem Tintenfisch-Etikett.

Im Glas ein helles Strohgelb mit grünlich-weißen Reflexen.

Das Bouquet anfangs verschlossen, Zitrone, gelbe Aprikose, Stachelbeere, grüne Paprika, Bambussprossen und florale Elemente.

Am Gaumen zurückhaltendes, weißes und gelbes Fruchtfleisch, dazu eine weiche, tragende Säure und Gerbstoffe.

Mittlerer Abgang mit Pfirsich und etwas Salz im Nachhall.

Conclusion & Pairing

Der 2019er Albariño “pulpo” aus dem Rías Baixas DO von Pagos del Rey bzw. Felix Solis brauch eben einen Moment um zu zeigen was er kann. Natürlich perfekt zu Pulpo und anderen Meeresfrüchten, aber auch zum BBQ oder zu Käse & Co.

Interessante Alternative zu meinen sonstigen Weißen aus Spanien.

WeinSpion – Votum

8,7 von 10 Loupes

WeinSpion – Shortcut

2019 Albariño | Pagos del Rey (Felix Solis) | Galicien | Spanien | trocken | 0,75 l | 13,0 % vol | ~ 8,00 € | Bezug: Fachhandel

Akte – Felix Solis