2000 Albali Gran Reserva de Familia – Felix Solis


Ja, ich trinke auch rote Spanier, z.B. den 2000er Albali Gran Reserva de Familia von Felix Solis aus Valdepeñas.

Buddy-Stuff!

Eigentlich müssten über diesen Wein bzw. den Albali im Allgemeinen meine beiden Spezies Mike oder Dieter schreiben, denn er gehört zu ihren “täglichen Roten”.

Ich selbst hatte zwar auch schon diverse Albali im Glas, aber eben nicht hier in der Verkostung. Speziell die Feierlichkeiten der beiden zuvor Genannten sind immer wieder “spanische Abende” im vinophilen Sinn des Wortes.

Also habe ich mich bei meiner letzten Einkaufstour im hiesigen Globus mal ein wenig in den Weinregalen umgesehen und mich für diesen hier entschieden.

Verkostungsnotiz

Mit kaufentscheidend ist das schwarz-weiße Etikett, welches sich schon vom Rest abhebt.

Im Glas dann ein granatroter Wein mit hellrot / orangenen Reflexen.

Die Nase ist im ersten Augenblick nicht so üppig wie erwartet, schließt sich aber im Laufe der ersten halben Stunde deutlich auf; ergo: rechtzeitig dekantieren! Dann darf man sich auch auf ein Bouquet von roten Früchten, getoastetem Holz und Gewürzen freuen.

Am Gaumen dann konzentrierte Frucht, reichlich Holz, spürbare Gerbstoffe und eine Spur Süßholz. Definitiv kein Wein für allzu zart Besaitete.

Obwohl der Wein eher mit einem mittleren Körper ausgestattet ist, hat er jedoch einen langen und tanninreichen Abgang. Gefällt mir.

Conclusion & Pairing

Der 2000er Albali Gran Reserva de Familia von Felix Solis ist so ein Wein an dem sich die Geister scheiden. Für die Einen ein Wein mit Charakter abseits des Mainstream und für die Anderen einfach nur “schwerer Stoff”.

Ich selbst finde ihn klasse und werde wohl in 2011 noch weitere Albali hier verkosten. Oder bei Mike. Oder bei Dieter…

WeinSpion – Votum

8,5 von 10 Loupes

WeinSpion – Shortcut

2000 Albali Gran Reserva | Felix Solis | Valdepeñas | D.O. | trocken | 0,75 l | 13,0 % vol | 12,49 € | Bezug: Globus

Akte – Felix Solis