2009 Verdejo – Viña Sanzo – Rueda DO – Bodega Valsanzo


Facebook – Tauschwein, der 2009er Verdejo “Viña Sanzo” von der Bodega Valsanzo aus dem Rueda.

Weintausch.

Soziale Netzwerke sind ja so eine Sache. Die Einen hassen sie, die Andern könne sich ein Leben ohne facebook, twitter und Co. gar nicht mehr vorstellen.

Speziell unter Weinfreunden findet hier ein reger Austausch statt: Raus aus dem Keller, rein ins Netz. Ich selbst bewege mich irgendwo zwischen diesen Polaritäten, aber dann doch meist mit der Option auf persönlichen Kontakt in der realen Welt. Im Fall dieses Verdejo ist das dann auch nicht auszuschließen, denn aus einer Laune heraus entstand dieser Verdejo-Tausch, frei nach dem Motto “Ich schicke Dir meinen und Du schickst mir Deinen!!”

Wohl an, Kerstin hat ihren Part erfüllt und ich ziehe die Tage nach!

Verkostungsnotiz

Das Design macht Lust: Zweigeteiltes Etikett, Grün und Gelb.

Im Glas ein typisch helles Gelb mit weißen Reflexen.

Die Nase eher leicht und frisch mit Pfirsich, Stachelbeere, Minze und gelbe Paprika.

Am Gaumen dann wieder etwas Frucht, jetzt aber eher Ananas. Dazu Mineralität. Schöne Mischung, perfekt eingebundene Säure.

Der Abgang von mittlerer Länge mit leichter Schärfe; erinnert mich an den Grünen Veltliner von gestern.

Conclusion

Der 2009er Verdejo “Viña Sanzo” von der Bodega Valsanzo ist ein wunderbarer Sommerwein mit viel Frische und Leichtigkeit. Dabei aber wahrlich nicht “dünn”.

Für die Rebsorte fehlt es mir allerdings etwas an “exotischen Noten”, was aber fast schon wieder normal für die Jahrgänge 2009 und 2010 aus dem Rueda ist. So gesehen mal wieder ein “universeller” weißer Spanier mit Solo-Potential.

WeinSpion – Votum

8,7 von 10 Loupes

WeinSpion – Shortcut

2009 Verdejo | Bodega Valsanzo | Verdejo | Rueda | D.O. | trocken | 0,75 l | 12,5 % vol | ca 6 – 7 € | Bezug: Fachhandel