2010 Grauer Burgunder – A. Diehl


Fruchtiges Kerlchen, der 2010er Grauer Burgunder vom Weingut A. Diehl aus Edesheim in der Pfalz.

Shopping-Mall…

Normalerweise erwarte ich ja von (US-) typisch deutschen Einkaufszentren in Stadtrandlage nicht viel.

Die üblichen Filialen der genau so üblichen Modelabels, ein paar Eiscafés sowie genervte Mütter mit Kinderrudeln im Schlepptau. Weniger hingegen schöne kleine Vinotheken mit interessanten Tropfen. Schon gar nicht im Kellergeschoss!

Aber … da gibt es ein solches Center in Köln. Mit dem Lieblingslabel meiner Frau und einem schönen kleinen Anlaufpunkt für Weinfreunde im Basement. Da kann man wunderbar Ehemänner wie mich parken. Zum Verkosten, Naschen und Einkaufen.

Zum Beispiel diesen Grauen Burgunder.

Verkostungsnotiz

Literflasche mit Schraubverschluss. Sieht aber trotzdem nicht “preiswert” aus. Im Gegenteil: elegant und schlicht.

Der Wein im Glas hellgelb mit grauem Schimmer.

In der Nase Fruchteis am Stiel: Ananas, (grüne) Banane, Erdbeere, Stachelbeere aber auch Minze und Zitrus.

Am Gaumen dann ein ähnlicher Eindruck, hier dominieren aber die Zitrusfrüchte und die Banane. Dazu noch eine schöne frische Säure in sehr guter Dosierung. Ein echt komplexer Vertreter seiner Gattung.

Im Abgang versteckt sich hinter der Säure sogar noch der ein oder andere Gerbstoff. Passt auch.

Conclusion & Pairing

Der 2010er Grauer Burgunder von A. Diehl macht Spaß. Schön fruchtig, aber nicht beliebig. Gerade jetzt am Ende des Sommers (OK, was für ein Sommer eigentlich?) ein schöner Abendwein. Passt zu Fisch und annähernd jedem Gericht mit hellem Fleisch.

Kann aber auch nur so genossen werden, z.B. in eleganten Weingläsern von Vetri Delle Venezie. Grundehrlich!

WeinSpion – Votum

8,8 von 10 Loupes

WeinSpion – Shortcut

2010 Grauer Burgunder | A. Diehl |  Pfalz | trocken | 1 l | 12,5 % vol | 4,95 € | Bezug: Winzerkeller Köln