Stippvisite: St. Antony, Nierstein


Das Wetter gut, der Tank voll, ab nach Rheinhessen. Hatte mich via Twitter mit Florian Jungbauer vom Weingut St. Antony in Nierstein “verabredet”.

Oder so ähnlich…

OK, verabredet ist vielleicht nicht ganz richtig, aber es hat trotzdem funktioniert. Florian hat sich also Zeit für mich genommen und so sind wir zuerst durch die Weinlagen gefahren um dann den Keller zu besichtigen und die aktuelle Range zu verkosten. Perfekter Rheinhessen-Auftakt. Das heutige VDP-Weingut St. Antony ist ursprünglich aus der Guten-Hoffnungs-Hütte und deren Kalksteingrube im Süden Niersteins hervorgegangen, später wurde diese dann vom Maschinengiganten MAN übernommen. 2005 hat das Weingut die Familie Meyer erworben und es steht seit 2006 unter der Leitung von Felix Peters.

Doch zuerst mal in den Wingert. Im Roten Hang bewirtschaftet St. Antony heute Reben in den überregional bekannten Lagen Pettenthal, Ölberg , Hipping und Orbel. Und genau hierhin sind wir zuerst gefahren. Wenn man nun in den Reben steht, erahnt mann schon das “Terroir” des Roten Hangs und gerade nach einem Sommerregen liegt ein spezieller Duft in der Luft, denn man auch durchaus im Glas wiederfindet.

Zurück im Weingut ging es dann in den durchaus sehenswerten und großzügigen Keller. Hier findet man sowohl alte als auch neue Eichenfässer sowie Barriquefässer. Das Ganze wirkt sehr aufgeräumt und hier wird nicht nur so mancher Schatz gehütet, sondern es kommen Jahr für Jahr ein paar neue hinzu.

Den Abschluss meiner kleinen Stippvisite bildete dann die Verkostung der aktuellen Weine von St. Antony. Nachdem ich ja schon die “Kinderstube” und den weiteren Werdegang des Weins bewundern durfte war ich jetzt umso mehr auf die Weine gespannt.

Klare Sache: schon der Basis-Riesling “Bodenschatz”  weiß durch seine Frucht zu begeistern und der “Rotschiefer” ist ein Musterknabe was Frische und Mineralität angeht. In den Crand Crus wird dann schließlich der Terroir-Gedanke geradezu kultiviert. Einzelne Dossiers werden folgen. Ich bedanke mich auf jeden Fall schon mal bei Florian für die private Führung und die Zeit, die er mir gegönnt hat.

St. Antony Weingut GmbH & Co. KG

Wilhelmstr. 4 D
55283 Nierstein
www.st-antony.de

Akte – Weingut St. Antony