2007 Ruppertsberger Hoheburg – Riesling P.C. – Dr. Bürklin-Wolf


“Akademischer” Riesling vom VDP-Weingut: der 2007er “Ruppertsberger Hoheburg”  Riesling P.C. vom Weingut  Dr. Bürklin-Wolf aus der Pfalz.

Verbandsarbeit.

Früher oder später musste ich ja mal einen VDP-Kandidaten hier dabei haben und so ist es einer von Dr. Bürklin-Wolf geworden. Der Name war mir zwar schon ein Begriff, aber bisher hatte ich mit diesem Weingut (bewusst) noch keine Erfahrung gemacht.

Und an einen trockenen Riesling jenseits der 10 Euro habe ich eben auch eine gewisse Erwartungshaltung.

Immerhin erfüllt der äußere Anschein alle gängigen Klischees: braune Schlegelflasche mit beigem Etikett, Goldfolie und Name des Weinguts in antiker Schrift. Da ist die schwarze Rückseite mit goldener Schrift ja schon fast “stylisch”.

Verkostungsnotiz

Aber es kommt ja auf den Inhalt an. Und genau hier gibt sich der “Ruppertsberger Hoheburg” keine Blöße: die Farbe ist ein sattes Goldgelb mit weißen Reflexen.

Das Bouquet geht stark Richtung grüner Apfel, Limone und floralen Noten. Dazu es gibt das schöne Kitzeln in der Nase, was mich auf eine präsente Säure schließen lässt.

Und das Kitzeln geht auf der Zunge weiter, denn die Säure spielt regelrecht mit den fruchtigen Geschmacksnuancen. Zum “Apfel mit Zitrone” gesellt sich dann auch noch etwas Aprikose.

Im Ganzen ein Wein mit Frische UND Volumen, ohne Einen aber mit den immerhin 13 vol % Alkohol zu erschlagen.

Conclusion & Pairing

Der 2007er “Ruppertsberger Hoheburg”  Riesling P.C. von Dr. Bürklin-Wolf ist ein schöner Vertreter seiner Gattung. Ein dankbarer Wein zu annähernd allen Speisen und mit ausreichend Potential für die nächsten 2 bis 5 Jahre.

Bei meinem Schatz und mir wird er diese Lebensdauer aber nicht erwarten dürfen 😉 …

WeinSpion – Votum

8,8 von 10 Loupes

WeinSpion – Shortcut

2007 Riesling | Dr. Bürklin-Wolf | VDP.Erste Lage | Riesling | Pfalz | trocken | 0,75 l | 13 % vol | ~ 15 € | Bezug: VINO, Mülheim-Kärlich

Akte – Dr. Bürklin-Wolf