2012 Grauburgunder – Kabinett trocken – Salwey


Premiere: der 2012er Grauburgunder Kabinett trocken von Salwey.

Nein, es ist wahrlich nicht der erste trockene Grauburgunder hier im WeinSpion.

Aber es ist das erste Dossier aus dem neuen Basislager “Winespy’s Kutting Edge“.

Was lange währt, wird endlich gut! Neue Location, neue Adresse, neues Ambiente. Zwar noch nicht ganz fertig, dafür aber jetzt schon wohnlich. Sogar auf seine eigene Art und Weise elegant. Und … irgendwie … trinkreif.

So wie dieser badische Grauburgunder. Passt.

Verkostungsnotiz

Klassisch grüner Burgunderschlegel mit zurückhaltend edlem Etikett in Prägedruck.

Im Glas ein volles Grau-Gelb.

Die Nase intensiv. Zitrusfrüchte, Banane, Apfel. Dazu Mineralik und gefühlte Frische. Wobei die Frische hier nicht automatisch für Säure steht. 

Am Gaumen ein ebenso typischer Burgunder. Fruchtbetont und mineralisch frisch. Dezente Säure, kaum Gerbstoffe und schöner Abgang.

Alles in Allem eine Spur prägnanter als gewohnt. Kabinett eben.

Conclusion & Pairing

Der 2012er Grauburgunder Kabinett trocken von Salwey macht richtig Laune. Schön zu pikantem Essen oder zur reifen Käseplatte. Als Grauburgunder auf jeden Fall eine Klasse für sich. Chapeau!

WeinSpion – Votum

8,9 von 10 Loupes

WeinSpion – Shortcut

2013 Grauburgunder | Salwey |  Baden | Kabinett | trocken | 0,75 l | 12,0 % vol | ~ 9 € | Bezug: Globus Lahnstein