2018 Grauburgunder trocken – km 482 – Louis Guntrum


Lokalisiert, der 2018er Grauburgunder trocken “km 482” von Louis Guntrum aus Nierstein.

Klare (trockene) Ansage.

Ähnlich wie die Geo-Koordinaten beim “parfum der erde” spielt auch Guntrum im Namen des Weines auf dessen Herkunft (“geistiger Ursprung”) an, allerdings nicht direkt auf das Anbaugebiet oder den Lagennamen.

Es ist vielmehr der Rheinkilometer 482 in Nierstein, also reichlich Raum für Interpretation des Etiketts.

Trocken betrachtet…

Verkostungsnotiz

Das grau-weiße Etikett mit der dominant lackierten 482 sowie seiner silber-grauen Kapsel fällt angenehm auf.

Im Glas ein sehr helles Strohgelb mit grau-weißen Reflexen.

Die Nase wird bestimmt von Birne, Pfirsich sowie diversen gelben Früchten. Dazu noch ein Hauch Vanille sowie der Geruch eines Täfelchens Traubenzucker.

Am Gaumen dann die trockene Wahrheit: Zitrone, Limone, grüner Apfel. Sehr saftig, aber auch sehr trocken. Leichte Gerbstoffe im Abgang, der Nachhall wiederum Zitrone.

Conclusion & Pairing

Der 2018er Grauburgunder trocken “km 482” von Louis Guntrum aus Nierstein ist ein passender Tropfen für Freunde ausgesprochen trockener Grauburgunder. Damit natürlich auch prädestiniert für Fisch, Meeresfrüchte, helles Fleisch und aromatischen Käse.

Oder aber einfach so zum Picknick am Rheinufer am Rheinkilometer 482.

WeinSpion – Votum

8,7 von 10 Loupes

WeinSpion – Shortcut

2018 Grauburgunder | Louis Guntrum | Rheinhessen | trocken | 0,75 l | 13,5 % vol | ~ 5,50 € | Bezug: z.B. Globus, Fachhandel

Akte – Louis Guntrum