2009 Masi Brolo Campofiorin Oro


Gold! Der 2009er Masi Brolo di Campofiorin Oro Rosso del Veronese IGT.

Noch nie von Masi gehört?

Natürlich kann man jede Menge Hintergrundinformationen über Weine von Masi hier hin posten. Dann wären wir aber sehr schnell bei seinen Amarone.

So gesehen ist also der Brolo der kleine Bruder des Amarone. Kleiner wohlgemerkt, nicht schwächer!

Interessanterweise wird auch der Brolo di Campofiorin aus teilweise rosiniertem Lesegut gekeltert, allerdings kann man das bei den fehlenden Brauntönen in seiner Farbe kaum glauben.

Dazu noch eine – bis zu 36 Monatige – Lagerung in 600-Liter-Eichefässern: fertig ist der Rotwein-Samtvorhang! Nicht so wuchtig wie ein Amarone, aber ebenso aromatisch.

Und butterweich!

Verkostungsnotiz

Die dunkle Flasche mit ebenso dunklem, klassisch ornamentalem Etikett wirkt wertig.

Im Glas ein sehr tiefes Dunkelrot.

Die Nase erkennt Kirsche und Johannisbeere. Sogar sehr deutlich. Dazu noch die leichte Rum-Note, welche wohl von den oben genannten Rosinen stammt.

Genau dieses Dörrobst dominiert auch im ersten Augenblick den Gaumen. Dann wieder Kirsche und Beere. Mittlerer, aber trotzdem spannend komplexer Körper. Auffallend weich und samtig. Voluminöser Abgang mit ordentlich Tannin.

Conclusion & Pairing

Der 2009er Masi Brolo di Campofiorin Oro Rosso del Veronese IGT aus der Hand von Sandro Boscaini ist mit knapp 20 Euro wahrlich kein Schnäppchen, aber in seiner Preisklasse ein Knüller.

Das volle Programm: Bouquet, Aroma, Erlebnis. Passt zu Pasta, Grillfleisch und Käse. Aber wer brauch schon was zu Essen, wenn er den “Mund so voll” hat!?

WeinSpion – Votum

9,1 von 10 Loupes

WeinSpion – Shortcut

2009 Rosso del Veronese | Masi | Brolo | IGT| Venetien | trocken | 0,75 l | 14,0 % vol | ~ 19,00 € | Bezug: z.B. Forum Guado, Sommelier Privé, etc.

Akte – Masi