2012 Riesling – R – August Kesseler


VDP goes netto. Der 2012er Riesling “R” von August Kesseler aus Assmannshausen.

Wer (fast) zu spät kommt…

Es ist jetzt offensichtlich schon das zweite mal, dass eine Wein-Kampagne von netto an mir vorbei gegangen ist. War es beim letzten mal noch ein 91-Parker-Punkte-Spanier, den ich durch Zufall im Reste-Regal erspähte, so ist es diesmal ein Rheingauer Riesling von Kesseler.

Gefunden habe ich ihn übrigens in netto in Nastätten, den ich zum ersten mal überhaupt betrat. Trotzdem wieder im Resteregal. Und aufgefallen ist er mir durch das VDP-Signet auf der Kapsel. Also ein feinherber Basis-Riesling für 7,99 €. Passt. Beim Discounter? Soll mir Recht sein.

Ich frage mich nur, ob man mir diesen Wein auch empfohlen hätte, wenn ich einen netto- Mitarbeiter nach einem  feinherben Basis-Riesling gefragt hätte? Eher nicht. Darum: Fachhandel – aufpassen!

Verkostungsnotiz

Schlanke, braune Schlegelflasche mit goldenem “R” auf ansonsten schlichtem Etikett.

Im Glas ein helles (Riesling-) Gelb mit silbernen Reflexen.

Die Nase fruchtig-floral. Apfel, Birne und Pfirsich mit Rosen und Mineralik.

Am Gaumen eine gute Balance aus Säure und Restsüße, die den Wein fruchtig, aber trotzdem eher trocken wirken lässt. Schöne Struktur, schlanker Körperbau und mittlerer Abgang mit leichten Apfelnoten.

Conclusion & Pairing

Der 2012er Riesling “R” von August Kesseler ist kein Wein für lange Keller-Experimente. Basis-Wein im besten Sinn, gekeltert mit Trauben aus Lorch und Lorchhausen. Sowohl  ein universeller Speisebegleiter als auch ein preislich leicht gehobener Schoppen. Beides kann er problemlos.

Eigentlich würde ich mir wünschen, mehr renommierte Winzer würden solche Projekte lancieren, um auch dem Discounter-Kunden qualitativ hochwertige und regionale Weine schmackhaft zu machen. Einmal angefixt, könnte dann der Fachhandel die “weitergehende Betreuung” übernehmen. Oder der Discounter nachordern. In jedem Fall für beide Seiten ein Gewinn.

WeinSpion – Votum

8,7 von 10 Loupes

WeinSpion – Shortcut

2012 Riesling | August Kesseler | Rheingau | feinherb | 0,75 l | 11 % vol | ~ 8,00 € | Bezug: netto

WeinSpion-Radar

Tags: , , , , , , ,

3 thoughts on “2012 Riesling – R – August Kesseler

  1. schliesse mich meinen vorrednern definitiv nicht an! immer diese leute, die diese günstigweine madig machen müssen.
    der wein ist noch frisch, von wegen absteigender ast..so viel mineralik und süss-säure-spiel bei noch ein mal reduziertem 5,59€ wein ist eigentlich nicht zu toppen vom plv
    my 2 cents

  2. Zustimmung zum ersten Kommentar. Ich hatte den Wein als Zufallsfund für Silvester mitgenommen und fand ihn nicht überzeugend.

  3. Halloundso 🙂

    Wie die Zufälle so spielen. Heute morgen beim Netto günstige Bettwäsche erstanden und eben diesen Wein im Resteregal entdeckt. August Kesseler, sieh an … mal mitnehmen. Schnell mal gegoogelt und auf diese Seite gestoßen. Und jetzt habe ich ihn im Glas.
    Das Bukett ist eigentlich ganz ok. Sogar irgendwie fein. Relativ fruchtig, leichte Säure, etwas mineralisch und Süße.
    Der erste Schluck ist aber dann doch ernüchternd. Junger Riesling von 2012?! Wo ist denn da die Spritzigkeit geblieben?
    Ja, Frucht ist vorhanden, florale Noten eher nicht … viel Mineral, wenig Säure. Kaum Körper.
    Flach. Eher wie ein Riesling der schon älter ist und auf dem absteigenden Ast.
    Für mich eindeutig kein Nachkauf.
    Was das PLV angeht, da bekommt man von kleinen Winzern ohne großen Namen für 8 Euro sehr, sehr viel besseres!
    Just my two cent …
    Und Eure Seite finde ich gut!
    LG.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.