2017 Zinfandel – Dark Horse – California


USA Election Day. Daher heute mal der 2017er Dark Horse Zinfandel California von Beth Liston.

Vote! But no Trump!

Während in den USA der Wahltag von Statten geht und damit das komplette deutsche TV-Programm dominiert, habe ich halt mal ‘nen roten Ami aufgemacht.

Nix teures. Ami halt.

Aber zumindest nicht nur im LEH sondern auch im Fachhandel erhältlich.

Hinter der Marke Dark Horse verbirgt sich die Winemakerin Beth Liston, die Zinfandel-Trauben für ihren Wein kommen übrigens aus dem San Joaquin und Sacramento Valley, Kalifornien. Hinter all dem Tun steht offensichtlich Gallo.

Look & Feel

Das silberne Etikett und die schwarz wirkende Flasche des Dark Horse sind grafisch clean und modern. Im Glas ein sattes Dunkel-Violett mit rubinroten Reflexen.

Die Nase opulent / üppig, was auch sonst?! Johannisbeere, Kakao, Pfeffer. Rumms!

Am Gaumen erneut Vollgas: Johannisbeergelee, Kirschkompott, Holz, Leder und Cognac. Voluminös, aber kaum Gerbstoffe, mittlerer, samtiger Abgang.

Conclusion & Pairing

Der 2017er Dark Horse Zinfandel California von Beth Liston c/o Gallo macht Druck und ist ein Archetyp für üppige, rote Californier. Insofern alles richtig gemacht. Passt übrigens zu Schmorbraten, Gulasch, Käse und BBQ.

Und für einen amerikanischen Wahltag eine durchaus gute amerikanische Wahl. Hauptsache kein Trump…

WeinSpion – Votum

8,5 von 10 Loupes

WeinSpion – Shortcut

2017 ZinfandelDark Horse / Beth Liston / Gallo | Californien | trocken | 0,75 l | 14,5 % vol | ~7,00 € | Bezug: Globus, Fachhandel


Akte – Beth Liston