2014 Carchelo C – Bodegas Carchelo


Ouvertüre, der 2014 “Carchelo C” DO von den Bodegas Carchelo, Jumilla, Spanien

Eins von Drei.

Der 3er-Satz hat schon in der Flasche eine besondere Wirkung auf mich: er gefällt. Klares Design, prägnante Typo, ansprechend und auffällig im Regal. Doch womit fange ich an? Daher musste ich mich erst mal rückversichern, welches denn die empfehlenswerte Reihenfolge zur Verkostung sei.

Die Antwort: CVC! Zumindest dem Preis nach. Allerdings kann man auch anders vorgehen, wenn man die Weine besser differenzieren will. Mache ich doch glatt. In jedem Fall geht’s es mit dem Carchelo C los.

Die Flasche in vornehmlich Schwarz-Weiß ist ein echter Hingucker. Der Wein im Glas übrigens auch: tiefes Rot-Violett mit pink-weißen Reflexen. Die Nase üppig. Schwarzkirsche, Heidelbeere, Cassis, Rosinen, Tabak, Waldboden.

Am Gaumen dominiert Kirsche und Pflaume, eingebettet in weiche Tannine. Voller Körper, differenzierte Struktur. Dezente Gerbstoffe auch im Abgang.

Der 2014er “Carchelo C” von den Bodegas Carchelo aus Jumilla ist ein Cuvée aus 40% Monsatrell, 30% Tempranillo, 20% Syrah und 10% Cabernet Sauvignon. Gelungene Komposition. Passt selbstverständlich zu Tapas und spanischer Küche, aber auch zu dunklem Fleisch, Wild und Käse. Freue mich schon auf die Fortsetzung.

WeinSpion – Votum
  • Fazit: 8,8 von 10 Loupes

WeinSpion – Shortcut

2015 CuvéeBodegas Carchelo | Spanien | Murcia | DO | trocken | 0,75 l | 14,0 % vol | ~ 10,00 € | Bezug: Fachhandel  

Akte – Bodegas Carchelo

CCV