2010 Varietal Verdejo – José Pariente


Die Sonnenseite, der 2010er Varietal Verdejo von  José Pariente aus dem Rueda.

Man hat ja so seine Favoriten…

Neben dem Sancerre, dem Grauburgunder und natürlich dem Riesling zählt der Verdejo ohne Zweifel zu meinen favorisierten Weißweinen. Schön trocken mit fruchtigen Noten und diesem verlockenden Bouquet exotischer Früchte: Verdejo eben.

Daher komme ich nicht umhin, den ein oder anderen zu verkosten, wenn ich ihn irgendwo entdecke. Und im Prinzip jedes Jahr neu, denn der Verdejo ist nun mal kein Lagerwein. Nach ein bis zwei Jahren ist der Höhepunkt erreicht.

Daher wird es auch höchste Zeit für diesen von Pariente, immerhin von Parker im Jahrgang 2010 mit 88 Punkten bewertet.

Verkostungsnotiz

Klassisches Etikett und Flaschenform sowie ebenso klassisches hellgelb mit silber-grünen Reflexen im Glas.

Die Nase erfüllt (im positiven Sinne) das bekannt Klischee: Exotische Früchte. Dabei sind auch noch speziell Ananas, Banane und gelber Apfel zu erkennen.

Am Gaumen dann ein interessanter Effekt: Banane und Apfel dominieren merklich, unterstützt von zurückhaltender Säure und etwas Gerbstoff. Runde Geschichte und speziell die Säure sorgt für empfundene Frische.

Conclusion & Pairing

Der 2010er Varietal Verdejo von  José Pariente ist auf dem besten Weg einer meiner zahlreichen “Hausweine” zu werden. Getestet haben wir ihn bisher zu allerlei (mehr oder weniger pikanten) Tapas, zu Fisch und zu Geflügel.

Prinzipiell passt er aber zu annähernd allen Sorten Fleisch inkl. der “üblichen – verdächtigen” Beilagen. Dass er auch als Terrassenwein eine gute Figur macht, muss ich ja wohl nicht ausdrücklich erwähnen…

WeinSpion – Votum

8,7 von 10 Loupes

WeinSpion – Shortcut

2010 Verdejo | Bodegas José Pariente | Verdejo | Rueda | D.O. | trocken | 0,75 l | 13,0 % vol | ca 8 € | Bezug: z.B. we1n.de

Akte – José Pariente