Stippvisite: Weingut Sohns, Geisenheim


Hiermit bestätige ich meiner Familie inklusive unserem Kinderwagen volle Geländetauglichkeit. Errungen bei der gestrigen Weinwanderung mit Verkostung in der Straußwirtschaft vom Weingut Sohns in Geisenheim im Rheingau.

Muss man mal gemacht haben…

Keine Frage, ich hatte meine Frau auch etwas im Unklaren über den Umfang dieser Mission gelassen, aber der Erfolg gab mir Recht. Also sind wir gestern Mittag mit Erich Sohns und einem guten Dutzend weiterer Weinfreunde in und durch die Weinberge gewandert um Interssantes und Schmackhaftes aus Geisenheim kennen zu lernen. Wein von Sohns kannte ich zwar schon, da ich mit beiden Söhnen lange Jahre auf Events zusammen gearbeitet hatte und die Eventagentur zu Weihnachten auch schon mal Sohns-Wein versandt wurde, aber mit dem Weingut selbst hatte ich bis dato noch nichts zu tun. Als dann letzte Woche der aktuelle Sohns-Newsletter in meinen digitalen Postkasten flatterte und das nahende Ende der diesjährigen Strauß-Saison prophezeite, wollte ich nicht mehr länger warten: auf nach Geisenheim.

Die gut 2,5 Stunden Berg- und Talfahrt per pedes brachten mir dann auch einige neue Erkenntnisse über den Rheingau, seinen Wein und die Belastbarkeit meiner Familie. Interessanterweise setzte sich unsere “Seilschaft” aus vorwiegend lokalen und lokal bewanderten Teilnehmern zusammen, allerdings ohne aktive Twitterer. Highlight (neben den flüssigen Schätzen – Weißburgunder und Riesling – am Wegesrand) war dann mit Sicherheit auch das “Selber-Traktor-fahren”. Zumindest sofern man die Handbremse löste (siehe Galerie)! Für meine Tochter war es übrigens wie Karussel-fahren ohne Extra-Eintritt 😉

Zurück am Weingut ging es dann noch in den Keller um dort ein wenig was über die Weinmacherkunst und die Philosophie zu erfahren sowie den ersten Roten für diesen Tag zu verkosten. Zum Glück hatte man für unsere “Wandergruppe” Plätze reserviert, denn die Straußwirtschaft war bei unserer Rückkehr bis auf den letzten Platz besetzt. Dort gab es dann noch die Top-Tropfen von Sohns zu probieren und außerdem konnten wir auch den aufkeimenden Hunger bekämpfen – erfolgreich wohlgemerkt. Obwohl ich ehrlich gesagt die Rheinsteig-Platte nicht ganz geschafft habe. Immerhin weiß ich seit gestern, dass mein Sohnematz (10 Monate) Spundekäs innig liebt!

Ich bin mir nicht sicher ob es am vorzüglichen Wein, dem tollen Wetter, der spaßigen Truppe oder der Kombination aus all diesen Faktoren lag – jedenfalls sind wir deutlich später “vom Hof geritten” als wir das vorhatten. So viel ist aber mal klar: wir kommen wieder und werden den “Werdegang” von Junior Pascal Sohns, der sich nach BWL-Studium und Auslandsaufenthalt nun doch dazu entschlossen hat das Weingut und somit die Familientradition fortzuführen, online begleiten. Außerdem habe ich noch einige Flaschen Sohns-Wein erstanden und so wird in nächster Zeit mit Sicherheit das ein oder andere Weindossier hier auftauchen.

Das Event in Bildern
Nachtrag

Danke an Erich Sohns für die Führung, Sabine Sohns (& Team) für die Leckereien, Pascal & Martin für den “Kontakt”, den Mitstreitern für so manche helfende Hand sowie meiner Frau, meiner Tochter, meinem Sohn und unserem Buggy für ihr Durchhaltevermögen.

Weingut Sohns

Inhaber Erich Sohns Hospitalstraße 25 65366 Geisenheim 06722-8940 www.weingut-sohns.com

Akte – Weingut Sohns