2016 Villa Puccini – Chianti Riserva DOCG


Upgrade. Der 2016er Chianti Riserva DOCG der Villa Puccini, Pontedera.

Chianti Riserva 1/3. Nicht nur ein Upgrade sondern gleichzeitig auch der erste von 3 Riservas als Vergleich.

Diese 3 Chianti Riserva (siehe Bild unten) standen (fast) zufällig auf meinem Weinboard, da dachte ich mir, die kann man doch mal nach Gang verkosten.

Darüber hinaus ist dieser Riserva der Villa Puccini das Upgrade des 2016er Chianti Superiore DOCG von Villa Puccini von letztem Oktober. Gleich 2 (oder eigentlich 3) gute Gründe, im Augenblick mal mein Augenmerk auf den Roten Italienern zu belassen.

Dazu noch die Außentemperaturen um den Gefrierpunkt…

Verkostunsgnotiz

Flasche und Etikett entsprechen weitestgehend dem Chianti Superiore, letzteres allerdings in dunklerem beige.

Im Glas ebenso das satte Rubinrot mit violetten Reflexen.

Auch die Nase weicht kaum vom Superiore ab (Kirsche, Pflaume, Holz und Gewürz), vielleicht einfach nur eine Spur weicher, aber intensiver.

Am Gaumen zeigt sich der Unterschied. Zwar immer noch fruchtig, aber lange nicht mehr so leicht. Keine Wuchtbrumme, aber eben doch voluminöser.

Der Abgang ist ebenfalls Tannin-geprägt, dafür aber eher erdig als pfeffrig im Nachhall.

Conclusion & Pairing

Der 2016er Chianti Riserva DOCG der Villa Puccini ist nur unwesentlich teurer als der Chianti Superiore aus dem gleichen Haus, kostet allerdings nur rund ein Drittel der beiden anderen Riservas aus meinem Benchmark.

Geschmacklich ist er etwas weicher bzw. runder als der Superiore, wenn auch nicht entscheidend.

So oder so ein weiterer Profi zu Pasta, Pizza, Braten und Käse.

WeinSpion – Votum

8,5 von 10 Loupes

WeinSpion – Shortcut

2016 Chianti Riserva DOCG | Villa Puccini | Chianti | DOCG | Toskana | Sangiovese, Canaiolo, Cabernet Sauvignon | trocken | 0,75 l | 12,5 % vol | ~7,50 € | Bezug: REWE , Fachhandel


Akte – Villa Puccini


Benchmark – 3 mal Chianti Riserva

3 mal Chinati Riserva. Ein Vergleich.