2015 Riesling trocken – Von Göler


Unerwartet, der 2015er Riesling trocken vom Weinhaus Freiherr von Göler.

Fast vergessen.

Ich hatte ihn gekauft. Und irgendwie vergessen. Aber wieder gefunden. War mir nicht mehr sicher, wo ich ihn her hatte.

Dachte erst, es wäre ein Winzer- oder Marktkauf, vielleicht auch aus dem Fachhandel.

Aber Dank intensiver Recherche Google kam ich dann wieder auf die Quelle: LIDL.

Hm. Aber eigentlich doch ein “Winzer”- Wein. Zumindest, wenn man mal ein wenig nachforscht, wofür “Von Göler” eigentlich steht: Weingut Burg Ravensburg Freiherr von Göler’sche Verwaltung, Sulzfeld.

Verkostungsnotiz

Die Flasche wirkt als Schlegel schlank, das Etikett sehr schlicht. Etwas Gold, ansonsten Grau & Schwarz auf Weiß. Weniger ist eben mehr.

Im Glas ein sehr helles Strohgelb.

Die Nase erstaunt: Petrol! Wie gesagt, unerwartet. Darunter dann Apfel, Stachelbeere, Mirabelle, Mandarine, Veilchen sowie frisches Gras.

Am Gaumen Apfel, Zitrone und knackige Säure. Leichter Schmelz, im Trinkfluss mineralisch. Kaum Gerbstoffe, mittlerer Abgang, aber eben auch kein Nachhall.

Conclusion & Pairing

Der 2015er Riesling trocken vom Weinhaus Freiherr von Göler ist im Grunde ein brauchbarer Gastronomiewein, er passt zu (fast ) Allem, aber speziell zu Fisch, Geflügel und hellem Fleisch. Aus der Reihe der LIDL-Rieslinge einer der besseren; sehr gutes PLV.

WeinSpion – Votum

8,5 von 10 Loupes

WeinSpion – Shortcut

2015 Riesling | Weinhaus Freiherr von Göler | Baden | trocken | 0,75 l | 11,5 % vol | ~ 5,50 € | Bezug: z.B. LIDL