2011 Spätburgunder – Buntsandstein – Klingenberg


Frohe Weihnachten! Rot, frisch, gut: der 2011er Spätburgunder “Buntsandstein” von Benedikt Baltes, Weingut Stadt Klingenberg, Franken.

Captain’s Choice, Part 1.

Ziemlich genau vor 3 Jahren erhielt ich das Captain Cork Paket mit Buch und 4 Flaschen Wein von Sommelier Privé.

Langsam aber sicher wird es Zeit, die ein oder andere Flasche aus der Kollektion hier zu verkosten.

Zwei mal Rot und zwei mal Weiß.

Aber nur einer davon war mit bisher dem Namen nach nicht bekannt.

Meine Wahl fiel daher auf den Klingenberg Spätburgunder, da ich zu Weihnachten Lust auf Neuland hatte und  in der letzten Zeit immer mal wieder den ein oder anderen Roten aus deutschem Anbau hier im WeinSpion verkostet habe.

Verkostungsnotiz

Klassischer Burgunderschlegel in tiefgrün. Das Etikett lebt von der Typographie und dessen Rückseite ganz besonders (siehe unten).

Im Glas ein klares Cognac-Rot mit goldenen Reflexen. Die Nase feinfruchtig mit Kirsche, Erdbeere und Himbeere. Dazu noch leichte Kräuter und kaum Holz.

Am Gaumen erneut Frucht, aber auch ein guter Rest Säure und dezente Tannine. Klasse Struktur, perfekter Trinkzeitpunkt.

Conclusion & Pairing

Der 2011er Spätburgunder “Buntsandstein” von Benedikt Baltes, Weingut Stadt Klingenberg ist sein Geld wert, auch wenn er im Vergleich zu anderen Burgundern eher ein “Leichtgewicht” ist. Aber dafür genau richtig durchstrukturiert. Geht hervorragend mit dem kompletten Küchenpaket, aber auch solo zu Kunst & Kultur. Definitiv kein Langweiler, aber auch keine Reifeprüfung für Wein(besser)wisser!

WeinSpion – Votum

8,9 von 10 Loupes

WeinSpion – Shortcut

2011 Spätburgunder Klingenberg | Franken |  trocken | QbA | 0,75 l | 12,5 % vol | 17,00 € | Bezug: ab Erzeuger, bzw. online