2011 Riesling trocken – Schloss Rheinhartshausen


Himmelblau, der 2011er Riesling trocken von Schloss Rheinhartshausen, Eltville-Erbach (Rheingau).

Geschmacksache…

OK, die himmelblaue Farbe des Etikett ist nicht jedermanns Sache.

Aber immerhin ist sie auch die Farbe des wohl bekanntesten Rheingauer Weinguts (neben Schloss Vollrads und Schloss Johannisberg), Robert Weil. Hm.

Verbindungen? Keine Ahnung. Aber eben auffällig. Dazu kommt noch der Umstand, dass Reinhartshausen im aktuellen Gault Millau mit 3 Trauben und der 2011er Riesling trocken mit 84 Punkten bewertet wurde.

Grund genug bei meinem Bummel durch die Weinabteilung des örtlichen Globus erneut zuzuschlagen.

Verkostungsnotiz

Das Etikett habe ich bereits beschrieben, also direkt zum Wein.

Im Glas ein helles Gelb mit silbernen Reflexen.

Die Nase leicht metallisch, angenehm fruchtbetont aber ohne allzu starke Hinweise auf eventuell vorhandene Säure. Es dominieren Pfirsich, Aprikose und Apfel.

Am Gaumen dann ein feines, mineralisches  Gerüst aus Frucht, Säure und Gerbstoffen, gefolgt von einem recht langen, von grünem Apfel geprägten, Abgang. Betont trocken.

Conclusion & Pairing

Der 2011er Riesling trocken von Schloss Rheinhartshausen ist ein trockener Vorzeige-Riesling. Perfekt zu Käse und regionaler Küche, sowohl in einer Rheingauer Winzerwirtschaft als auch im Schlosshotel.

So stelle ich mir persönlich einen guten Tropfen für jeden Tag vor: Bitte nachschenken!

WeinSpion – Votum

8,7 von 10 Loupes

WeinSpion – Shortcut

2011 Riesling | Schloss Reinhartshausen | Rheingau | trocken | 0,75 l | 12 % vol | ~ 9,00 € | Bezug: z.B. Globus, Belvini