2011 Weissburgunder – Georg Preisinger – Gols


Nase voll! Der 2011er Weissburgunder von Georg Preisinger aus Gols am Neusiedler See.

Online-Liaison.

Mal wieder was aus dem Internet, ebenfalls angetriggert via facebook. Aber – ohne falsche Bescheidenheit: es hat sich gelohnt! Das ist eine Nase voll. Nicht, dass ich nichts mehr davon wissen will. Im Gegenteil.

Das Aroma dieses Weißen von Preisinger hat Durchschlagkraft. Intensiv, aromatisch, frisch. Genau nach meinem Gusto. Ohne Flax, das Bouquet hat sogar meine Schnupfennase durchdrungen!

Verkostungsnotiz

Schlanke grüne Flasche, Hochkant-Etikett und die obligatorische Austria-Farbgebung auf dem Verschluss.

Im Glas ein helles Gelb mit weißen Reflexen.

Die Nase: der Hammer. Intensive gelbe Äpfel, reife Banane, Grapefruit, Zitrus. Außerdem spürbare Frische.

Am Gaumen erneut Frucht, dezente Gerbstoffe und herrlich verwobene Säure. Für einen trockenen Weißwein ein auffallend langer Abgang.

Conclusion & Pairing

Der 2011er Weissburgunder von Georg Preisinger hat mich überzeugt. Wunderbarer Generalist zu vielfacher Küche, aber auch der Schluck zum Kaminabend. Jetzt im Spätsommer perfekt angesiedelt.

Ganz großes Pinot-Kino! Danke, Timo!

WeinSpion – Votum

9,2 von 10 Loupes

WeinSpion – Shortcut

2011 Weissburgunder | Preisinger | Weißburgunder | Neusiedler See | trocken | 0,75 l | 13,8 % | ca. 7 € | Bezug: z.B. Rebenreich