2010 Grauburgunder – Edition – Sulzfelder Lerchenberg – Weingut Lutz


Mitbringsel mit Ansage: der 2010er Grauburgunder “Edition” (Sulzfelder Lerchenberg) vom Weingut Lutz aus Oberderingen in Baden.

Netzwerk & Co.

Das ist das Schöne an einem großen Bekanntenkreis: irgendwer ist eigentlich immer irgendwo unterwegs. Und wenn dieses “Irgendwo” auch noch in einer Weinbaugegend liegt, komme ich dann schon mal in den Genuss der ein oder anderen Flasche Wein.

Besonders wenn der “Reisende” dann auch noch in eben diesem Weingut nächtigt. Er hätte es ja auch selbst trinken können. Hat er aber nicht. Danke schön. So komme ich dieses mal an einen schönen badischen Grauburgunder.

Genau das Richtige für einen (gefühlten) Sommerabend Anfang April!

Verkostungsnotiz

Die Flasche ist ein typischer grüner Burgunderschlegel mit Schraubverschluss und einem Etikett in Strukturpapier-Optik (nicht Haptik!). Passt.

Im Glas ein hellgelber Wein mit silber-weißen Reflexen. Die Nase dann eine regelrechte Wucht mit Frucht. Exotische Früchte, Pfirsich und intensive Banane! Lecker.

Am Gaumen dann ein fein strukturierter – aber immer noch sehr fruchtbetonter – Wein mit ganz leichten Gerbstoffen und kaum Säure. Wunderbar ausbalanciert. Der Abgang mittellang mit Fruchtnachschlag.

Absolut top!

Weingut Lutz Reichlich Lutz!

Conclusion & Pairing

Der erste Eindruck vom 2010er Grauburgunder “Edition” (Sulzfelder Lerchenberg) vom Weingut Lutz: mit der beste Grauburgunder, den ich in der letzten Zeit im Glas hatte! Respekt!

Dieser Wein ist sowohl eine wunderbare Bereicherung für leichte deutsche oder asiatisch-pikante Küche als auch ein phantastischer Wein zum Sommerabend-Buch!

WeinSpion – Votum

9,0 von 10 Loupes

WeinSpion – Shortcut

2010 Grauburgunder | Weingut Lutz |  Baden | trocken | 0,75 l | 12,5 % vol | ~ 6,50 € | Bezug: Erzeuger