2008 Riesling – Steilhang – Philipps-Mühle


Wein aus der Region: ein 2008er Riesling trocken, “Steilhang” vom Weingut Philipps-Mühle in St. Goar.

Dieser Wein steht bei mir Dank Twitter auf dem Tisch.

Nein, er stammt nicht aus einer Twitter-Wein-Verkostung sondern ich bin lediglich dem Ruf (des Accounts) der Philipps-Mühle gefolgt. Dort stand nämlich zu lesen dass der Verkaufsstand vis a vis der Loreley  geöffnet hätte und ich habe diese Info zu einer schönen Rhein-Mosel-Weintour genutzt.

Die Kinder konnten vor der Tür in einem Nachen toben und wir zum Wein den Blick auf Deutschlands prominentesten Felsen genießen. Sogar ganz ohne gesunkenen Säure-Kahn und die entsprechenden Katastrophen-Touristen. Das aber nur am Rande…

Verkostungsnotiz

Der Wein kommt in einer schlanken Flasche mit Schraubverschluss daher und das Etikett reiht sich passend in die ähnlich gestalteten Weine des Guts ein.

Im Glas dann ein typisch strohgelber Riesling mit silbernen Reflexen, in der Nase ein ebenso typischer Vertreter seiner Art: Apfel, Pirsich, Honig und etwas Zitrus. Dazu noch eine mineralische Note.

Der Gaumen kann dies nur bestätigen und im Abgang findet sich dann die Säure, die man dem Wein im ersten Augenblick gar nicht so anmerkt. Gefällt mir.

Im Ganzen ist der Wein nicht allzu intensiv und daher ein wunderbarer Schoppenwein aus dem Mittelrhein-Tal.

Conclusion

Der 2008er Riesling trocken, “Steilhang” vom Weingut Philipps-Mühle ist laut deren Preisliste quasi der Basiswein. Dafür bekommt man aber für 5 Euro einen wunderbar ehrlichen Riesling ohne unnötigen Schnick-Schnack und ohne Allüren.

Genau richtig für den täglichen Schoppen!

WeinSpion – Votum

8,5 von 10 Loupes

WeinSpion – Shortcut

2008er Riesling | Weingut Philipps-Mühle | Mittelrhein | Riesling |  trocken | 0,75 l | 11,5 % vol | 5,00 € | Bezug: Erzeuger

Akte – Philipps-Mühle