2006 Nero di Troia – Torre del Falco – Torrevento


Zwei Weine. Zwei Namen für eine Rebsorte. Nach dem “Uva di Troia” heute ein 2006er Nero die Troia “Torre del Falco” IGT von Torrevento.

Nun bin ich ja mal gespannt.

Nachdem ich soeben die Verkostung von letztem Samstag hier publiziert habe ist nun der nächste “rote Trojaner” dran. Das Etikett mit dem Metallic-Effekt-Falken ist eher nicht so mein Fall, aber der Wein wurde mir von Kock’s in Kappeln ausdrücklich empfohlen. Und da ich den Namen der Rebsorte das erste Mal hörte war ich gespannt und neugierig.

Immerhin musste ich dann doch eine ganze Woche warten, bis ich den Wein öffnen konnte. Heute ist es dann endlich soweit. Mein Schatz und ich haben das Urlaubsgepäck versorgt und gönnen uns quasi den post-Urlaubswein.

Verkostungsnotiz

Das Bouquet ist echt üppig.

Aromen wie Sauerkirsche, Pflaume und weitere dunkle Früchte mischen sich mit mediterranen Kräutern.

Im Geschmack übernehmen dann die Kirschen die Führung und werden dabei von den Tanninen unterstützt.

Ein wirklich voller und runder Rotwein mit reichem Körper und komplexer Struktur.

Conclusion & Pairing

Der 2006er Nero di Troia “Torre del Falco” von Torrevento ist nun schon der 2. Wein dieser sehr alten Rebsorte und bisher konnten beide bei mir persönlich punkten.

Auch wenn ich Weine wie diesen eher “pur” genieße könnte ich ihm mir sehr gut zu handgemachter pikanter Pasta mit frischen Kräutern vorstellen. Oder einer Pizza Frutti del Mare…

WeinSpion – Votum

8,6 von 10 Loupes

WeinSpion – Shortcut

2006 Nero di Troia | Azienda Vinicola Torrevento | Nero di Troia | IGT Murgia | Apulien | trocken | 0,75 l | 13 % vol | 7,90 € | Bezug: Kock’s Bücher und Weine, Kappeln