2007 Pouilly-Fumé – La Rochetais – Marcel Martin


Zum Fisch nehme ich – traditionell – gerne einen trocken Franzosen. Daher heute ein 2007er Pouilly Fumé “La Rochetais” von Marcel Martin.

Geschwisterliebe.

Es ist wie bei zweieiigen Zwillingen, die Sache mit dem Sancerre und dem Pouilly-Fumé – sie gehören untrennbar zusammen und können doch so unterschiedlich sein.

Beide Städte bzw. Anbaugebiete liegen sich an der Loire unmittelbar gegenüber und hüben wie drüben wird hauptsächlich Sauvignon Blanc angebaut. Doch mit teilweise deutlich differenten Ergebnissen im Glas.

Nach den beiden Sancerre der letzten Tage nun zu “neuen Ufern”: zum Pouilly-Fumé.

Verkostungsnotiz

Flasche aufziehen – einschenken. Die Farbe des Weins ist identisch mit seiner “Verwandtschaft” aus Sancerre: sehr helles Gelb mit grünen Reflexen.

Das Bouquet ist sehr zart, fast schon zu dünn. Es bleibt bei einem Hauch von Zitrus und Mineralien. Der Geschmack ist ebenfalls unaufdringlich. Frisches grünes Obst, leichte Zitrone, zurückhaltende Säure. Und der mineralische Duft verfestigt sich zu den berühmten Feuerstein-Nuancen. Der Abgang ist – wie bei vielen leichten trockenen Weinen – eher kurz, was aber kein Fehler sein muss.

Conclusion & Pairing

Der 2007er Pouilly-Fumé “La Rochetais” von Marcel Martin. Ein guter Begleiter zum Fisch und Salat, ein Durstlöscher im Sommer, aber für ein “Solo” zu wenig Substanz

WeinSpion – Votum

8,2 von 10 Loupes

WeinSpion – Shortcut

2007 Pouilly-Fumé AC | Marcel Martin | Pouilly-Fumé | Sauvignon Blanc | AC | Loire | trocken | 0,75 l | 12,5 % vol | 12,99 € | Bezug: Edeka Kreuzberg, Koblenz