2020 Riesling Hochgewächs trocken – Zeller Schwarze Katz – Bremm-Keltenhof


Bekanntes Profil, gefälliger Jahrgang, der 2020er Riesling Hochgewächs trocken “Zeller Schwarze Katz” vom Weingut Bremm-Keltenhof.

Nicht ganz so “trocken” wie 2019, aber immer noch “Mosel” genug.

Wie versprochen, hier das “Update” zur 2019er “Zeller Schwarze Katz”, die 2020er “Zeller Schwarze Katz”.

Vorausgreifend kann man sagen, dass der Riesling die gleichen Gene und damit auch vergleichbare Aromen mitbringt.

Allerdings hatte ich erwartet, dass sie aufgrund ihrer “Jugend” vielleicht dann doch noch eine Nummer “kantiger” sein könnte. Aber genau das Gegenteil ist der Fall.

Der 2020er Riesling Hochgewächs von Bremm ist zwar immer noch “trockener Mosel-Stoff” im positiven Sinne, wirkt aber im Ganzen etwas harmonischer und runder als sein Vorgänger.

Fazit 2019 vs 2020: So oder so verwandt mit minimal abweichenden Nuancen.

Verkostungsnotiz

Immer noch das gleiche Etikett in Blau, Weiß und Gold mit blauer Kapsel.

Im Glas nach wie vor ein helles Goldgelb mit silbernen Reflexen.

Die Nase etwas fruchtiger als 2019 mit Apfel und weißem Steinobst sowie dahinter eine leicht grasige Note.

Am Gaumen das schon bekannte, knackige Säurespiel mit fruchtig-mineralischem Eindruck, diesmal jedoch weicher verwoben. Mittlerer Abgang mit Mandarine im Nachhall.

Conclusion & Pairing

Der 2020er Riesling Hochgewächs trocken “Zeller Schwarze Katz” vom Weingut Bremm-Keltenhof steht nach wie vor für einen typischen, trockenen Riesling von der Mosel.

Ein Wein zum Wandern und zum Vespern, gerne zu Fisch, Meeresfrüchten und hellem Fleisch oder BBQ.

WeinSpion – Votum

8,7 von 10 Loupes

WeinSpion – Shortcut

2020 Riesling Weingut Bremm – KeltenhofRiesling | Mosel | Hochgewächs | Qualitätswein | 0,75 l | 12,0 % vol | ~ 7,00 € | Bezug: Erzeuger, online, Fachhandel


Akte Bremm – Keltenhof