2019 Sancerre – Domaine La Clef du Récit – Anthony Girard


Sehsuchtstropfen, der 2019er Sancerre von der Domaine La Clef du Récit, Anthony Girard.

Damals an der Loire…

Immer wenn ich einen Sancerre im Glas habe werde ich melancholisch … um der alten Zeiten Willen.

Wobei das natürlich Blödsinn ist, denn die alten Zeiten kommen nicht wieder, aber einen Sancerre kann man immer wieder nachschenken.

Na gut, dann halt nicht grillend und Stechmücken bekämpfend auf dem Campingplatz in Cosne-Cours, sondern ganz gemütlich auf der heimischen Couch.

Ist ja auch nicht sooo schlecht heutzutage…

Verkostungsnotiz

Dunkelgrüner, schwerer Burgunderschlegel mit schlichtem Etikett in Altweiß.

Im Glas ein helles Strohgelb mit grünlichen Nuancen und weißen Reflexen.

Die Nase sehr frisch und absolut typisch mit Stachelbeere, weißer Birne und jungem Apfel sowie Wiesen- und Blütenduft und dem obligatorischen Feuerstein.

Am Gaumen zwar säurebetont, aber nicht ganz so straff wie manch anderer Sancerre. Dafür Limone, Quitte, Orange und Karamell.

Leichte Gerbstoffe im Abgang und grüner Apfel im Nachhall.

Conclusion & Pairing

Es ist schön, mal wieder einen Sancerre im Glas zu haben. Der 2019er Sancerre von der Domaine La Clef du Récit, Anthony Girard, entspricht recht genau meinen Vorstellungen von eben jenem Weißen von der Loire.

Natürlich perfekt zu Fisch und Meeresfrüchten sowie Baguette und Schafskäse, aber eben auch ein hervorragender Begleiter zu einem guten Buch oder einem angenehmen Gespräch unter Freunden. Vorzugsweise über die guten alten Zeiten…

WeinSpion – Votum

8,9 von 10 Loupes

WeinSpion – Shortcut

2019 Sancerre AC | Domaine La Clef du Récit | Sauvignon Blanc | AC | Loire | trocken | 0,75 l | 13,0 % vol | 19,95 € | Bezug: Fachhandel