2010 Nebbiolo – Bric del Baio – Azienda Agricola Ca’ del Baio – Langhe


Wenn schon Herbst, dann so: der 2010er Nebbiolo “Bric del Baio” von der Azienda Agricola Ca’ del Baio aus der Langhe.

Ich weiß, ich weiß. Es ist ein Klischee:


Wenn es Herbst wird, kommt der Rotwein auf den Tisch. Und ja, ich erfülle dieses Klischee. Manchmal. Absichtlich. Und mit Spaß.

Speziell wenn man so einen Langhe Nebbiolo auf dem Tisch und im Glas hat wie diesen hier. Neben meinem Faible für trockene Weiße aus dem Rheingau und von der Loire gehören auch Rote aus der Toskana sowie der Barolo zu meinen Lieblingen.

Somit passt auch dieser Nebbiolo hervorragend in mein Beuteschema.

Außerdem ist es mit Sicherheit die beste Möglichkeit den herbstlichen “Nebel” zu genießen!

Verkostungsnotiz

Die Flasche ist eine “Albeisa” mit klassisch weiß-schwarz-goldenem Etikett.

Im Glas ein volles, dunkles, aber klares Rot mit orange-roten Reflexen. Die Nase fruchtbetont mit Kirsche, Süßholz, Lebkuchen, Trockenfrüchten und einem Hauch Vanille.

Am Gaumen dann das volle Programm: 14 Volumen-Prozent verfehlen kaum ihre Wirkung. Üppig. Die Aromen des Bouquets finden sich auch im Geschmack,  jetzt aber bilden das Tannin, die Gerbstoffe und der würzige Unterton den passenden Rahmen.

Ich persönlich empfinde den Abgang als durchaus länger als an anderer Stelle beschrieben. Wein zum Reinbeißen.

Conclusion & Pairing

Der 2010er Nebbiolo “Bric del Baio” von der Azienda Agricola Ca’ del Baio aus der Langhe dürfte mir ruhig öfter ins Glas kommen. Egal ob zur opulenten Pasta-Orgie oder zu dunklem Braten.

Na ja und jetzt im Herbst ist sich so ein Wein auch mal selbst genug. Ohne “Orchester”…

WeinSpion – Votum

9,1 von 10 Loupes

WeinSpion – Shortcut

2010 Nebbiolo DOCAzienda Agricola Ca’ del Baio | Nebbiolo| DOC | Piemont | trocken | 0,75 l | 14 % vol | 10,50 € | Bezug: z.B. Das italienische Weindepot