Cremant d’Alsace – Brut – Schlegel Boeglin


Auf Empfehlungen einer “guten Freundin”: der Cremant d’Alsace Brut von Schlegel Boeglin in Westhalten, Elsass.

Königsmühlen-Tipp!

Mal wieder so eine Weinbekanntschaft aus dem Dunstkreis von Dirk Würtz und der Gau-Odernheimer Königsmühle. Mal wieder jemand mit deutlich mehr Grips im Schädel als es der gemeine Mann verträgt. Und nicht zum Schluss mal wieder jemand, der (meinem Schatz und) mir einen dieser Tropfen empfohlen hat, den man sonst wohl nicht kennen gelernt hätte.

Dieses mal ist es zwar kein Wein, sondern ein Cremant d’Alsace, dafür kam die Empfehlung aber auch von niemand geringerem als Dr. Sarkozy höchstpersönlich, der ultimativen “Treppen-Coach” im Wein-affinen Twitterland.

Verkostungsnotiz

Aber zurück zum eigentlichen Hauptdarsteller, dem Cremant d’Alsace. Die Flasche selbst hat die typische Form wie sie auch für Champagner verwendet wird und auch das Etikett kann sein Wahlverwandtschaft zum “großen Bruder” nicht verheimlichen.

Die Farbe im Glas ist dann ein klassisch helles gelb mit einer sehr feinen Perlage. In der Nase finden sich dann  Zitrusfrüchte, grüne Äpfel und  Feuerstein sowie diese gewisse, kitzelnde Frische.

Am Gaumen wird’s erneut prickelnd und man erkennt wiederum Apfel und Zitrone, dazu kommt noch eine schöne “Verteilung” im Gaumen dank der Kohlensäure. Diese prickelt übrigens bis über den Abgang hinaus.

Conclusion

Das verlangt definitiv nach mehr vom Cremant d’Alsace “Brut” von  Schlegel Boeglin, obwohl ich persönlich eigentlich gar nicht so der große Freund von “Jubelbrause” bin.

Da ich aber bereits, Dank einer (im wahrsten Sinn des Wortes) unvergesslichen Nacht im Hotel Kempinski in St. Moritz, meine Scheu vor Champagner vollends abgelegt habe, arbeite ich nun erfolgreich an meinem Verhältnis zum Cremant.

Oder anders ausgedrückt: der nächste Cremant liegt schon kalt.

WeinSpion – Votum

8,9 von 10 Loupes

WeinSpion – Shortcut

Cremant d’Alsace | Schlegel Boeglin | Elsass | trocken | 0,75 l | 13 % vol | ~ 10 € | Bezug: “Beziehungen” & Fachhandel