2003 Brunello di Montalcino DOCG Il Bosso – Baroncini


Mein persönliches Hightlight diese Woche: ein 2003er Brunello di Montalcino “Il Bosso” von Baroncini aus San Giminagno für stolze 19,99 €.

Zwanni???

Hier hat mich – nicht nur – der Preis neugierig gemacht. 20 Euro gebe ich nämlich nicht jeden Tag für eine Flasche Wein aus.

Ebenso hob sich das Etikett von den anderen ab: weiße und goldene Schrift auf schwarzen Grund. Zusammen mit dem scheinbaren Schwarz der Flasche  – ein Resultat aus grünen Glas und rotem Wein – und einer schwarzen Kapsel eine sehr edle Erscheinung.

Doch lohnt es sich wirklich dafür mehr zahlen?

Verkostungsnotiz

Offenbar kein Fehler, denn schon beim Dekantieren merkt man einen Unterschied: das Bouquet explodiert förmlich aus Flasche und Karaffe. Wow.

Nach einer Stunde dann den Wein ins Glas. Tiefes Rubinrot mit orangenen Reflexen.

Und wieder ist da dieser Duft. Ich persönlich erkenne Kirsche, Vanille und Brombeere sowie eine leichte Spur Holz. Und je länger der Wein im Glas ruht, desto intensiver die Aromen.

Allerhöchste Zeit für den ersten Schluck des roten Toskaners, gekeltert aus der Rebsorte Sangiovese. Ich merke wie ich schon beim Ansetzten des Glases an die Lippen anfange zu Schmunzeln, denn ohne dass der Wein die Zunge berührt glaube ich ihn schon zu schmecken. Krass. Der hat Volumen.

Und zu den schon genannten Aromen kommt jetzt auch noch ein leichte Säure sowie im Abgang so etwas wie Kakao. Ist mir vorher noch bei keinem Wein aufgefallen.

Conclusion

Ich kann es nicht anders sagen, aber dieser 2003er Brunello di Montalcino ist der beste Rotwein, den ich in diesem Quartal getrunken habe. Und dafür sind 20 Euro wirklich gut angelegt!

WeinSpion – Votum

8,8 von 10 Loupes

WeinSpion – Shortcut

2003er Brunello di Montalcino DOCG | Cantine Baroncini | Brunello di Montalcino | DOCG | Toskana | trocken | 0,75 l | 13,5 % vol | 19,99 € | Bezug: Globus, Lahnstein