2019 Riesling feinherb – VON FELSEN – Koblenzer Marienberg – GOLD Linie – Schwaab


Um die Ecke, der 2019er Riesling feinherb „VON FELSEN“ aus dem Koblenzer Marienberg vom Weingut Schwaab aus Koblenz Güls.

Direkt vor der Nase

Von uns aus ist es eines der ersten Weingüter, welches ich erreichen kann. Zumindest wenn in Koblenz kein Stau sein sollte.

Direkt am Mosel-Stausee gelegen sind wir schon so manches mal auf dem Weg nach Winningen, Lehmen oder Kobern-Gondorf am Schwaab vorbeigefahren.

Allerdings am Weinhaus Schwaab, nicht direkt am Weingut Schwaab. Haben wir nämlich vor Ort gelernt: Das Weingut, das Weinhaus und der Obsthof Schwaab sind 3 Brüder.

Ergo landeten wir zum Essen im Weinhaus, allerdings mit Weinen vom Weingut. Passt doch…

Verkostungsnotiz

Schlanker, grüner Schlegel, Etikett in weiß mit grau. Und gold, weil: „Gold Linie“. Prominent platziert: die silberne Kammerpreismünze 2020. Im Glas ein leuchtendes Strohgelb.

Die Nase des Koblenzer Marienberg fruchtig-frisch. Zitrone, Melone, Maracuja, Ananas. Am Gaumen ein sattes Sorbet der zuvor genannten Früchte. Kaum Säure, da feinherb.

Langer Abgang, minimale Gerbstoffe. Reifer Apfel und Rosine im Nachhall.

Conclusion & Pairing

Der 2019er Riesling feinherb „VON FELSEN“ aus dem Koblenzer Marienberg vom Weingut Schwaab hat mich echt überzeugt und ist darüber hinaus universell zu genießen: Alleine, zu Zweit, zu Fisch, Fleisch, BBQ & Käse. Oder (wie ich) vor Ort im Weinhaus Schwaab zum Steak…

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah… 😉

WeinSpion – Votum

9,0 von 10 Loupes

WeinSpion – Shortcut

2019 Riesling | Weingut Schwaab | Mosel | feinherb | 0,75 l | 12,0 % vol | ~ 15,00 € | Bezug: z.B. Weingut, online

Weinhaus Schwaab