2013 Riesling trocken – Burg Layer – Pieroth.


Saftig, der 2013er Riesling trocken “Burg Layer” von Ferdinand Pieroth, Burg Layen an der Nahe.

Das Fahrrad ist schuld!

Bin schon lange nicht mehr samstags in Mülheim-Kärlich zum Shoppen gewesen und habe daher Vino auch schon entsprechend lange nicht mehr besucht.

Da wir aber vor ein paar Tagen meinem Sohn ein Fahrrad kauften, war es (kombiniert mit ein wenig familiärer Überredungskunst) nur noch ein Katzensprung in den Weinshop.

Ordentlich bepackt ging es dann später an die Kasse und damit habe ich auch wieder ein paar aktuelle Jahrgänge zum Verkosten hier im WeinSpion.

Nichts desto trotz gibt es ja noch jede Menge Altbestände…

Verkostungsnotiz

Das Etikett auf der schlanken Schlegelflasche suggeriert schon mal Frische. Passt.

Im Glas dann ein helles Gelb mit silbernen Reflexen.

Die Nase dann eine Verheißung. Unter Petrol liegen grüner Apfel und weißer Pfirsich mit hintergründiger Limone.

Am Gaumen nun endlich das geschmolzene Fruchtsorbet. Helles Obst mit saftiger Fülle in zurückhaltend stützender Säure.

Langer Abgang mit mineralischen Noten. Top!

Conclusion & Pairing

Der 2013er Riesling trocken “Burg Layer” von Ferdinand Pieroth, Burg Layen an der Nahe zeigt deutlich, was in Sachen Riesling an der Nahe machbar ist.

Egal ob für den Koch, die Küche oder die Gäste – der passt. Oder eben einfach nur so zum Genießen.

WeinSpion – Votum

8,8 von 10 Loupes

WeinSpion – Shortcut

2013 RieslingPieroth. | Riesling | Nahe | trocken | 0,75 l | 12,0 % vol | ~ 8,50 € | Bezug: Fachhandel