2009 El Senorito de Ercavio


Nachtschwarz, der 2009er El Senorito de Ercavio von den Bodegas Ercavio in La Mancha .

Die Flasche macht schon was her.

Tiefschwarz mit gleichen Etikett und erhabener weißer Schrift. Genau der richtige Wein für die morgige Apokalypse. Zanzo hatte vor kurzem noch auf Facebook gefragt, welchen Wein man denn so zum Untergang genießen sollte, da hatte ich schon insgeheim an was Schweres, Rotes gedacht. Der hier könnte passen.

100% Tempranillo, in Edelstahl und Betonamphoren gekeltert, im Barrique gereift. Satte Farbe, volles Bouquet.

Verkostungsnotiz

Im Glas ein tiefdunkles Rot mit lila Reflexen. Die Nase üppig mit Schwarzkirsche und Pflaume, aber auch Kräuter, Kiefernzapfen, Waldboden und Holz.

Am Gaumen erneut Kirsche und Pflaume, dazu schwarze Johannisbeere sowie Süßholz und Zimt. Voller Körper, langer Abgang mit leichten Gerbstoffen. Seine 14% sind spürbar, aber nicht aufdringlich, was mich entfernt an einen Amarone erinnert.

Conclusion & Pairing

Der 2009er El Senorito de Ercavio ist kein Leichtgewicht und so sollte er schon zu kräftig gewürzten oder deftigen Gerichten gereicht werden. Wer ausreichend Geduld hat, kann beobachten (sprich: schmecken), wie er sich im Glas öffnet. Und ICH habe Geduld… 😉

WeinSpion – Votum

8,8 von 10 Loupes

WeinSpion – Shortcut

2009 El Senorito de Ercavio | Bodegas Ercavio |  trocken | 0,75 l | 14 % vol | ~ 16,00 € | Bezug: z.B. Rebenreich