2001 Barolo Riserva della Casa – Marchesi di Barolo


10 Jahre sind perfekt. Der 2001er Barolo Riserva della Casa von der Antiche Cantina dei Marchesi di Barolo.

Farbenwahl.

Nach dem Spätburgunder von gestern Abend hatte ich heute schon wieder keine Lust auf einen Weißen.

Also blieb mein Blick bei diesem Barolo hängen. Ihn hatte ich unlängst mit diversen anderen Leckereien bestellt und heute Abend hielt ich die Zeit für reif.

Immerhin ist dieser Wein nicht unbedingt ein Genuss für den schmalen Geldbeutel. Keine Frage, das muss schon fast zelebrieren, auch wenn ich dadurch den Scampi-Anteil in meinem Kartoffel-Creme-Fraiche-Süppchen deutlich erhöhen musste.

Laut vorab-Info stammen die Reben von Einzellagen rund ums Weingut und werden also solche nur in guten Jahren zu diesem “Riserva della Casa” verarbeitet.

Dem Gambero Rosso war er 2006 wohl auch schon 3 Gläser wert!

Verkostungsnotiz

Das Etikett mit Bildern und zusätzlicher Banderole ist schon fast ungewöhnlich.

Im Glas dann tiefes Rubinrot mit leicht orangen Reflexen. Die Nase findet intensive Kirsche, Brombeere sowie Heidelbeer (-Joghurt).

Am Gaumen dann ein komplexer Genuss auch Frucht, Tannin und Holz – perfekt ausbalanciert. Dieser Wein ist ein wunderbar weicher und doch würziger Gaumenschmeichler ohne Fehltöne, aber trotzdem mit deutlichem Wiedererkennungswert.

Speziell die leichte Gerbstoffnote im ellenlangen Abgang ist mehr als nur ein schöner Charakterzug.

Conclusion & Pairing

Der 2001er Barolo Riserva della Casa von der Antiche Cantina dei Marchesi di Barolo ist definitiv zu schade zum ihn einfach nur so wegzukippen. Trotzdem hätte ich genau dazu Lust.

Natürlich gibt es viele Gerichte, die hier einen perfekten Copilot finden würden (Rinderbraten, Kalbsbäckchen, etc.), aber wozu den Gaumen unnötig verwirren 😉 …

WeinSpion – Votum

9,1 von 10 Loupes

WeinSpion – Shortcut

2001er Barolo DOCG | Marchesi di Barolo | Barolo | DOCG | Piemont | trocken | 0,75 l | 14 % vol | 42,00 € | Bezug: belvini