WeinSpion | Das Leben ist zu kurz für schlechten Wein


  • Kauf mich!

  • Seitenweise Wein

  • Secret & Service

  • Spionageringe

    « | Home

    2013 Grüner Veltliner trocken – St. Julianenbrunnen – Rheinterrassenhof

    Von Uli | 22.Mai 2015

    Spicy, der 2013er Grüner Veltliner trocken „St. Julianenbrunnen“ vom Rheinterrassenhof.

    Er schlummerte schon eine Weile friedlich in meinem Keller, aber aufgrund des anstehenden Pfingstwochenendes musste ich einfach eine ordentliche Flasche Weißwein aufziehen. Oh – nein – aufschrauben meinte ich natürlich. Tut aber nichts zur Sache.

    Zumindest wollte ich mal wissen, wie gut man mittlerweile hier am Rhein mit der Vorzeigetraube aus Österreich umgehen kann. Soviel sei schon vorab verraten: sehr gut!

    Die hohe Schlegelflasche im typischen Rheinterrassenhof-Design mit dem gespiegelten, weißen „r“ im gelben Kreis fällt auf. Im Glas ein kräftiges Gelb mit grünen Reflexen. Die Nase fruchtbetont mit weißem Apfel, Ananas, Pfirsisch, Citrus und Vanille, außerdem mineralisch und leicht Paprika-würzig. Am Gaumen der volle Saftrausch: weiße und grüne Beeren, Rhabarber und leichte Säure. Dazu dieser spezielle, schärflich-pfeffrige Oberton. Schöner Abgang mit dezenten Gerbstoffen. Spicy eben.

    Der 2013er Grüner Veltliner trocken „St. Julianenbrunnen“ vom Rheinterrassenhof ist ein definitiver Beweis für Rheinhessische Kompetenz bei alpenländischen Reben. Anders als gewohnt, aber auch anders gut! Erfrischend und süffig zu hellem Fleisch, Antipasti, pikanter Asiatischer Küche oder aber auch zu Spargel oder Meeresfrüchten. Natürlich auch einfach nur so. Solo oder in Begleitung!

    WeinSpion – Votum

    WeinSpion – Shortcut

    2013 Grüner Veltliner | RheinterrassenhofRheinhessen |  trocken | 0,75 l | 12,5 % vol | ~ 8,00 € | Bezug: ab Erzeuger, bzw. online

    Topics: 2013, Deutschland, Grüner Veltliner, Rheinhessen, um / bis 010 Euro, Wein-Dossier, Weißwein | Kein Kommentar »

    Kommentare

    Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.